Archiv der Kategorie: Projekte

„Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren … Wie wollen wir künftig zusammenleben?“

„Integration kann nur vor Ort gelingen, dort wo die Menschen zusammenleben, wo sich das Zusammenleben verändern wird und wo auch Sorgen und Ängste entstehen. Darum ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Akteure – engagierte Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, Verwaltung, Politik und Flüchtlinge – miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam Lösungen entwickeln. Und zwar immer auf den lokalen Sozialraum und das Zusammenleben vor Ort bezogen.“

So steht es auf der Webseite der Bertelsmann Stiftung, die an der Konzeption der Flüchtlingsdialoge im Rahmen des gemeinsamen Projektes des Sozialministeriums und des Staatsministeriums Baden-Württemberg mitgewirkt hat und kommunale Einrichtungen bei der Durchführung dieser Flüchtlingsdialoge unterstützt.

Das Projektteam „Vielfältige Demokratie gestalten“ im Programm Zukunft der Demokratie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Bürgerbeteiligung, mit verschiedenen Dialogformaten und mit der Vernetzung unterschiedlicher Akteure.

„Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren … Wie wollen wir künftig zusammenleben?“ weiterlesen

„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier

Seit Anfang diesen Jahres gibt es die Nachbarschafts-App von Stuttgartern für Stuttgarter Deine Straße. Die kostenlose App ist für jederfrau und jedermann in den App- und Play-Stores für iPhone und Android-Smartphones verfügbar:
– für iPhone im App-Store:
https://itunes.apple.com/us/app/
– für Android-Smartphones: https://play.google.com/store/apps/.

Die Nachbarschafts-App „Deine Straße“ vernetzt Nachbarn und fördert generationen- und kulturübergreifend die Gemeinschaft in den Stuttgarter Stadtquartieren. Mit Hilfe dieser App können die Bewohner/innen in ihrem Quartier ihre Nachbar/innen kennenlernen, sich mit ihnen austauschen, sich gegenseitig aushelfen und Dinge untereinander austauschen – kurz: sich mit ihren Nachbar/innen vernetzen.
Jeder kann mitmachen: Auf einer Umgebungskarte ist zu sehen, was Nachbarn teilen möchten, wonach sie suchen oder was sie anbieten können. Und man selbst kann ebenfalls Gegenstände und Hilfe anbieten, die Nachbarn benötigen, oder seine Interessen bzw. Hobbies bekunden, um mit Nachbarn in Kontakt zu kommen.
„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier weiterlesen

Treffen zum Internationalen Weltfrauentag

Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Anika Schimek per E-Mail
anika.schimek@stuttgart.de gerne anmelden.
Und wer für das Buffet etwas zu Essen mitbringen möchte, darf dies ebenfalls gerne tun.

Für alle Flüchtlinge, Ehrenamtlichen und interessierten Bürger/innen

Das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach lädt am
Dienstag, 14. Februar 2017 um 16.00 Uhr zum kommunalen Flüchtlingsdialog
in den Rudolf Schmid Saal ein.

Die Mitarbeiter des GSZ werden gemeinsam einen moderierten Dialog im Stile eines World Cafés führen. Jeweils 20 – 30 Minuten wird dabei an runden Tischen zu einem der Themen

  • Gleichberechtigung
  • Ehe, Partnerschaft und Kinder
  • Gewalt
  • Gesellschaftliche Verantwortung

diskutiert. Im Verlauf des Flüchtlingsdialoges besteht die Möglichkeit, sich zu den weiteren Themen auszutauschen.

Das GSZ freut sich über die zahlreiche Beteiligung.
Die Anmeldung sollte bis spätestens Freitag, 10.2.2017 erfolgen –
Telefon: 0711 / 216-80589 oder E-Mail: carola.haegele@stuttgart.de.

Hier die Einladung in Englisch.
Hier die Einladung in Farsi.

Workshop „Partizipation und Stadt(teil)entwicklung“ im Hospitalhof

Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich im Sinne von Beteiligungskulturen bei der Stadt- und Stadtteil-Entwicklung engagieren, sind herzlich eingeladen zur Workshop-Veranstaltung:
„Partizipation und Stadt(teil)entwicklung – Beteiligungsverfahren und ihre Einflussmöglichkeiten auf die Transformation der Stadtgesellschaft“.

Der Workshop findet statt:
am 9. Februar 2017 von 18.00 bis 21.00 Uhr im Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart.

Im Rahmen des „offenen Marktes“ stellen sich u. a. auch Stadtteil- und Bürgerinitiativen, die im Stuttgarter Süden aktiv sind, vor:
st a d t lücken  stu tt g art
Nachbarschaftsprojekt deine-strasse.de
Wir Stadtteilvernetzer.

Weitere Informationen finden sich im Einladungsflyer.

Das Grundrecht auf Glück!?

Dankeswort von Dr. Tho Ha Vinh anlässlich der Fachtagung „Glück im Quartier“ –
Zitat aus „Anthem“ von Leonard Cohen: „There is a crack / A crack in everything / That’s how the light gets in“

Die Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung zusammen mit dem Referat Soziales und gesellschaftliche Integration der Stadt Stuttgart hatte alle Bürgerinnen und Bürger zur Fachtagung „Glück im Quartier – Das gesellschaftliche Miteinander in lokalen Räumen gestalten“ am 12. und 13. Januar ins Rathaus eingeladen.

Ziel war es, den intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen, um Antworten zu finden, wie sich globale Perspektiven zum Glücklichsein in einer Stadtgesellschaft – und noch lokaler – im Quartier gestalten können: Antworten zu chancengerechter Bildung, zu den Werten der Arbeit, zu der Zugehörigkeit in einer Gesellschaft der Vielfalt und zu einer Stadtentwicklung unter Beteiligung aller. Um die Fachtagung in einem Satz zu bewerten: Es wurde eine inspirierendes, bedeutungsvolles und gewichtiges Forum, das in den Vorträgen im Plenum nachhaltige Impulse gesetzt und in den einzelnen Workshops vielfältige Anstöße gegeben hat, wie ein gemeinwohlorientiertes Zusammenleben in unserer Stadtgesellschaft gelebt werden kann.

Das Grundrecht auf Glück!? weiterlesen

Tagung mit „Glücksminister“: „Wie kann das gesellschaftliche Miteinander in lokalen Räumen gestaltet werden?“

»„Glück im Quartier“ heißt die Fachtagung am Donnerstag, 12. Januar 2017, und Freitag, 13. Januar 2017, im Rathaus, die von der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung gemeinsam mit der Stadt Stuttgart veranstaltet wird. Auf dem Tagungsprogramm stehen Workshops zu Themen wie Gemeinwohl, Bildung und Achtsamkeit sowie Vorträge und einen abschließende Gesprächsrunde.
Eine Stadt und gute Nachbarschaften tragen zum Glück ihrer Einwohnerinnen und Einwohner bei und fördern das Miteinander und eine gesellschaftliche Integration. Eröffnet wird die Veranstaltung am Donnerstag, 12. Januar 2017, um 17.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Anschließend wirft der „Glücksminister“ Dr. Ha Vinh Tho in seinem Grundsatzvortrag einen Blick auf die inneren und äußeren Bedingungen des Glücks – in globaler und lokaler Perspektive. Dr. Ha Vinh Tho ist Experte für das Thema: Er leitet das Zentrum für Bruttonationalglück im Himalayastaat Bhutan und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Themenkomplex Glück und Gemeinwohl.«
(Aus dem „Amtsblatt“ vom 15. Dezember 2016)

Ein Interview mit Dr. Ha Vinh Tho steht ebenfalls in der Ausgabe des „Amtsblattes“ vom 15. Dezember 2016 und ist hier nachzulesen.


Ein Hinweis in eigener Sache:

Für die Eröffnungsveranstaltung am 12. Januar 2017 gibt es noch freie Plätze.
Die Workshops der Fachtagung am 13. Januar 2017 sind bereits ausgebucht. Bereits angemeldete Besucher/innen, die nicht teilnehmen können, bitten wir unter 
carola.haegele@stuttgart.de 
um Information – so können wir noch Interessent/innen, die auf der Warteliste stehen, be’glücken’. Besten Dank.

Ab 1. Januar 2017 am Start: Nachbarschafts-App von Stuttgartern für Stuttgarter

Es ist so weit:
Ab 1. Januar 2017 ist die Nachbarschafts-App DEINE STRASSE endlich online!

Sie ist zu Beginn des neuen Jahres im Play- und App-Store verfügbar. Die kostenlose App hilft Stuttgartern, sich mit ihren Nachbarn zu vernetzen. Auf einer Umgebungskarte können die Nutzer entdecken, was Nachbarn in der Umgebung teilen möchten und wonach sie suchen. Das Projekt möchte die Anonymität in der Großstadt überwinden und Nachbarn zum Teilen und Aushelfen anregen. Zusätzlich zur App sind Offline-Aktivitäten in Planung, wie z. B. Treppenhaus-Cafés und Straßenfeste.

Ab 1. Januar 2017 am Start: Nachbarschafts-App von Stuttgartern für Stuttgarter weiterlesen

2 Tage lang lädt das Stuttgarter Rathaus zum „Glücklichsein“ in unserer Gesellschaft ein

Das Glück im Quartier
titel_glueck
Die Fachtagung
„Das gesellschaftliche Miteinander in lokalen Räumen gestalten“

Werner Wölfle, Stuttgarts Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration, stellt in seinem Vorwort zum Programm der am 12. und 13. Januar 2017 stattfindenden Fachtagung im Rathaus die Frage, warum die Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung und die Stadt Stuttgart gemeinsam diese Tagung über das „Glück“ gestalten. Und er gibt auch gleich die entscheidende Antwort: Weil auch unsere Stadt und gute Nachbarschaften in unseren Quartieren zum Glück ihrer Einwohnerinnen und Einwohner beitragen.
Wenn die Bürgerinnen und Bürger Stuttgarts die große Chance haben, anlässlich dieser Fachtagung Glück im Quartier in verschiedenen Workshops und bei Talkrunden über Werte und Lebensqualität im gesellschaftlichen und gemeinwohlorientierten Miteinander zu diskutieren und sich auszutauschen, dann zeigt dies, dass es für die Kommune wichtig ist, was für ihre Einwohner/innen ein ‚gutes Leben’ in Stuttgart bedeutet. Und wenn dazu noch ein profunder Kenner Rede und Antwort steht, was Glück und Wohlbefinden in unseren sozialen Gesellschaftsräumen für jeden Einzelnen heißt, dann lohnt es um so mehr, sich bei dieser Fachtagung aktiv einzubinden – konkrete Bürgerbeteiligung par excellence zu einem Thema, das uns alle betrifft. 2 Tage lang lädt das Stuttgarter Rathaus zum „Glücklichsein“ in unserer Gesellschaft ein weiterlesen

Kommunaler Flüchtlingsdialog – Wie leben wir künftig zusammen?

Am 5. Dezember 2016 um 15:00 Uhr lädt das Gebrüder Schmid Zentrum ein zum „Kommunalen Flüchtlingsdialog“ in den Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach, Gebrüder Schmid Weg 13, 70199 Stuttgart-Heslach.

komm_fl_dialog

 

 

 

Die Themen der Veranstaltung am 5.12. beim Dialog unter Männern:

  • Gleichberechtigung
  • Ehe und Partnerschaft
  • Gewalt
  • Kinder
  • Gesellschaftliche Verantwortung.

Kommunaler Flüchtlingsdialog – Wie leben wir künftig zusammen? weiterlesen