Flüchtlinge im Interview: Neun Porträts von unseren Gästen im Café Nachbarschafft

Ein Team von Redakteur*innen hat für den „Spiegel“ eine Reportage über Flüchtlinge in Deutschland unter dem Aspekt „Was sie wollen, was sie bringen“ geschrieben und fotografiert. Insgesamt haben sie 42 Interviews im gesamten Bundesgebiet geführt. Dabei gingen sie der zentralen Frage nach: Wo steht Deutschland bei der Integration von Flüchtlingen, dem Umweltschutz und der sozialen Gerechtigkeit? Was sie zum Thema „Integration von Flüchtlingen“ herausgefunden haben, steht in „Spiegel Online“ unter der Überschrift „Ich gebe Deutschland alles, was es von mir möchte“.

Frieder Pfeiffer, einer von ihnen, hat für diese Reportage neun Porträts von Flüchtlingen, die regelmäßig das Flüchtlingscafé des Café Nachbarschafft im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach besuchen, aufgezeichnet.

Der gesamte sehr interessante Beitrag ist hier zu sehen und nachzulesen:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-in-deutschland-was-sie-wollen-was-sie-bringen-a-1161993.html.

Kommunaler Flüchtlingsdialog: Demokratie als Herzensangelegenheit

Unter dem Leitgedanken „Demokratie als Herzensangelegenheit“ fand am 13. Juni 2017 im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach eine weitere Dialogrunde unseres Kommunalen Flüchtlingsdialoges statt. Erklärtes Ziel ist, dass sich alle Generationen und Kulturen, alle Menschen mit und ohne Behinderung und unterschiedlicher Herkunft unter einem Dach begegnen und in Gruppengesprächen im Stil des World Cafés miteinander diskutieren und voneinander lernen. Weiterlesen

Demokratie als Herzensangelegenheit: Kommunaler Flüchtlingsdialog im Gebrüder Schmid Zentrum

Wie notwendig Kommunale Flüchtlingsdialoge für Menschen mit Fluchterfahrung und Ehrenamtliche, die sich mit Flüchtenden zusammentun, ist, hat sich sehr deutlich in den bisherigen World-Café-Dialogen im Gebrüder Schmid Zentrum als richtig und wichtig erwiesen.
Das zeigt auch die Dokumentation der im letzten Herbst und Winter gestarteten Veranstaltungen: https://gebrueder-schmid-zentrum.de/dialoge-fuehren-fluechtlinge-integrieren-wie-wollen-wir-kuenftig-zusammenleben/.

Nun wird das Gebrüder Schmid Zentrum die Kommunalen Flüchtlingsdialoge unter dem Leitgedanken „Demokratie als Herzensangelegenheit“ fortführen. Dabei steht die Idee, dass sich alle Generationen und Kulturen, alle Menschen mit und ohne Behinderung und unterschiedlicher Herkunft unter einem Dach begegnen und miteinander sowie voneinander lernen. Gefördert wird der Kommunale Flüchtlingsdialog im Gebrüder Schmid Zentrum vom Staatsministerium Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Programms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“.

 

 

 

 

Zu den Inhalten und Veranstaltungsterminen: Weiterlesen

„Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren … Wie wollen wir künftig zusammenleben?“

„Integration kann nur vor Ort gelingen, dort wo die Menschen zusammenleben, wo sich das Zusammenleben verändern wird und wo auch Sorgen und Ängste entstehen. Darum ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Akteure – engagierte Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, Verwaltung, Politik und Flüchtlinge – miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam Lösungen entwickeln. Und zwar immer auf den lokalen Sozialraum und das Zusammenleben vor Ort bezogen.“

So steht es auf der Webseite der Bertelsmann Stiftung, die an der Konzeption der Flüchtlingsdialoge im Rahmen des gemeinsamen Projektes des Sozialministeriums und des Staatsministeriums Baden-Württemberg mitgewirkt hat und kommunale Einrichtungen bei der Durchführung dieser Flüchtlingsdialoge unterstützt.

Das Projektteam „Vielfältige Demokratie gestalten“ im Programm Zukunft der Demokratie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Bürgerbeteiligung, mit verschiedenen Dialogformaten und mit der Vernetzung unterschiedlicher Akteure.

Weiterlesen

Für alle Flüchtlinge, Ehrenamtlichen und interessierte Bürger/innen

Das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach lädt am
Dienstag, 14. Februar 2017 um 16.00 Uhr zum kommunalen Flüchtlingsdialog
in den Rudolf Schmid Saal ein.

Die Mitarbeiter des GSZ werden gemeinsam einen moderierten Dialog im Stile eines World Cafés führen. Jeweils 20 – 30 Minuten wird dabei an runden Tischen zu einem der Themen

  • Gleichberechtigung
  • Ehe, Partnerschaft und Kinder
  • Gewalt
  • Gesellschaftliche Verantwortung

diskutiert. Im Verlauf des Flüchtlingsdialoges besteht die Möglichkeit, sich zu den weiteren Themen auszutauschen.

Das GSZ freut sich über die zahlreiche Beteiligung.
Die Anmeldung sollte bis spätestens Freitag, 10.2.2017 erfolgen –
Telefon: 0711 / 216-80589 oder E-Mail: carola.haegele@stuttgart.de.