Das Fest im Fest am 3. Mai 2019: Willkommensfest auf dem Marienplatz

Der HGDV Der Süden startet das diesjährige Maifest am 30. April um 16.00 Uhr, das mit verschiedenen Aktionen bis zum 5. Mai 2019 auf dem Marienplatz stattfindet. In diesem Rahmen findet zum fünften Mal das „Willkommensfest für neue und alte Südbürger*innen“ sowie alle Interessierten auf dem Marienplatz statt.
Das Willkommensfest beginnt am 3. Mai um 16.00 Uhr mit einer Überraschung durch Kinder der Marienschule, die viele noch als Römerschule kennen. Die Begrüßung erfolgt durch den Moderator Stefan Siller und den Bezirksvorsteher Raiko Grieb. Im weiteren Verlauf gibt es verschiedene Kurzinterviews, Tanzauftritte sowie Chorgesang vom Stuttgarter Winzerbund 1841 e. V. Als Interviewpartner stehen bspw. Thomas Venugopal vom Cleanup Network e. V., Vertreter*innen des SV Heslach e. V. sowie vom Kinderhaus Bachwiesenstraße bereit, um sich und ihre Projekte vorzustellen.

Des Weiteren erwarten die Besucher*innen unterschiedliche Tanzeinlagen aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Alle Gruppen vereint, dass sie im Stuttgarter Süden zusammenkommen, um sich zu treffen. Anlaufstellen hierfür sind insbesondere das Gebrüder Schmid Zentrum (GSZ) und das Alte Feuerwehrhaus Süd. Aus dem Alten Feuerwehrhaus Süd kommt „Thamilalyam“, eine Gruppe die einen typischen Volkstanz aus Sri Lanka zeigt. Anschließend gibt es Tänze von der „Griechischen Seniorengruppe AWO Stuttgart“ sowie vom „Jugendkulturverein Mladost“ zu sehen. Aus dem GSZ kommt der peruanische Kulturverein e. V. Illary, und als Headliner bringen die jungen Herren von der „TruCru“ die Bühne zum Beben. Die TruCru existiert seit 2007 und ist die international erfolgreichste Breakdance Crew aus Deutschland, gemeinsam mit weiteren Gruppen trainieren sie als ein Teil von Underground Soul Cypher e. V. regelmäßig im GSZ.

Abseits der Bühne gibt es zahlreiche Info-Stände, an denen ebenfalls die Vielfalt im Stuttgarter Süden abgebildet wird. Neben dem Internationalen Bund e. V. mit dem Stadtteilprojekt KUGEL – Kulturen gemeinsam leben gibt es Wissenswertes vom Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd, Obendrauf – Teilen ist das wahre Haben, Urban Dance Health, dem Moreno Institut und weiteren Organisationen, Vereinen und Initiativen.
Alles in allem dürfte beim Willkommensfest am 3. Mai für alle etwas Neues und Interessantes dabei sein – für die Neubürger*innen im Stadtteil genauso wie für die Alteingesessenen.
Das Maifest ist eine typische Hocketse, die am 30. April ab 16.00 Uhr beginnt und mit Ess-, Verkaufs- und Info-Ständen dazu einlädt, auf dem Marienplatz zu verweilen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Auf der Bühne wird an diesen Tagen auch über das Willkommensfest hinaus ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten. Zudem findet am 4. Mai ein Flohmarkt statt und Trott-War e. V. feiert am 4. und 5. Mai sein 25-jähriges Bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags:


Kategorien: