Illary – peruanischer Kulturverein e. V.

„Illary“ ist ein Wort aus der Quechua-Sprache, der Sprache unserer Vorfahren,
und bedeutet auf deutsch „Sonnenaufgang“.

„Illary“ es una palabra Quechua,
idioma de nuestros antepasados, que significa „amanecer“.


Illary wurde im August 2006 von Peruanern und Deutschen gegründet, um die peruanische Folklore über die Tänze hinaus zu verbreiten.

Illary ha sido fundado an Agosto del 2006
por amigos alemanes y peruanos
que unidos por el amor al Perú tratan de hacer conocer el folklor peruano mediante sus danzas.


Die verschiedenen Tänze, die Illary erarbeitet,
haben ihre Wurzeln in der Tradition der Inkas – sie enthalten aber auch
Elemente europäischer, asiatischer und afrikanischer Tänze.

Las diferentes danzas que ejecuta Illary tiene raices de la cultura Inca,
pero a su vez contienen elementos de las danzas europeas, asiáticas y africanas.


Illary will die peruanische Folklore als Ausdruck der Verbundenheit des peruanischen Volks mit seinem Land bewahren.

Wir freuen uns über Mittänzer*innen jeder Nationalität.

Treffen im Gebrüder Schmid Zentrum
Sonntags abwechselnd von 15:00 bis 18:00 Uhr im Hermann Schmid Raum 
oder von 14:00 bis 17:00 Uhr im Foyer Tagesbetreuung.
illary_logo      Marocho Clemente Roberto  illary_logo
      Tel. 0711-41182199  
      Mobil-Tel.: 0178-6875514  
      E-Mail: robertinmc@hotmail.de

Weiteres über uns und Aktuelles über unsere Aktivitäten finden Sie auch hier in den Blog-Seiten.


Zu den weiteren Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum: