Theater-Premiere „Vergessene Wahrheit – Bruchstücke“ vom Dialog Theater

Das DialogTheater, eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum, lädt alle Bürger*innen im Quartier herzlich ein zur Theater-Premiere „Vergessene Wahrheit – Bruchstücke“, ein Theaterstück von Karlo Müller.
Premiere ist am 1. Februar 2019 um 19:00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus Süd in Stuttgart-Heslach.

Das Theaterstück „Vergessene Wahrheit – Bruchstücke“ ist ein leidenschaftlicher Appell, hinter einer Demenzerkrankung den Menschen in seiner Einzigartigkeit mit seinen grundlegenden Bedürfnissen zu entdecken.  Es wirft wesentliche Fragen auf und möchte die Zuschauer*innen anregen, eigene Antworten zu finden.
Die Schauspieler*innen des DialogTheaters freuen sich auf zahlreichen Besuch.

Der Verein DialogTheater e. V. möchte über gesellschaftlich relevante und bewegende Themen mit Menschen in den Dialog kommen – damit zum Querdenken anstiften und unterhaltsam einen leichten Zugang auch zu schwierigen Themen zu ermöglichen. Das DialogTheater unter Leitung von Karlo Müller bringt lebensnahe Themen auf die Bühne, gibt Inspirationen Raum und baut Brücken zwischen Menschen und Kulturen, um im Dialog voneinander zu lernen und mit ihren Theaterstücken Freude zu bereiten.
Interessierten Menschen – Jung und Alt, aus allen Kulturen, weiblich wie männlich – bietet das DialogTheater die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Teilnahme an seinen Theaterprojekten – auch ohne schauspieleriche Vorkenntnisse.
Wer Interesse an Theaterprojekten hat, darf sich gerne informieren und Kontakt aufnehmen:
dialogtheater.de/theaterpaedagogische-projekte  –  kontakt@dialogtheater.de.

2 Gedanken zu „Theater-Premiere „Vergessene Wahrheit – Bruchstücke“ vom Dialog Theater“

  1. Guten Tag,
    im Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Stgt-Nord habe ich von der Theateraufführung
    „vergessene Wahrheit“ gelesen.
    Meine Fragen dazu an Sie wären:
    Spielen Sie auch außerhalb von Stuttgart? Korntal-Münchingen wäre der Ort.
    Wäre das Stück für eine Seniorennachmittag geeignet?
    Was für Unkosten kämen auf uns zu?
    Ich bin in Münchingen in der Planung für Seniorennachmittage unsere evang. Johanneskirche dabei und habe mit Interesse über das Thema als Theaterstück gelesen.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank, freundliche Grüße
    Ingrid Hönes-Wuwer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.