Lesung und Finissage „im nächsten Raum – Standpunkte zum erlebten Sterben in Wort und Bild

Die Ausstellung im Café Nachbarschafft und Veranstaltungsreihe im Gebrüder Schmid Zentrum „im nächsten Raum – Standpunkte zum erlebten Sterben in Wort und Bild“ geht dem Ende zu. Doch wenn „im nächsten Raum“ eines gezeigt hat, dann dies: In jedem Ende wird immer einer neuer Anfang geboren.

Zum Abschluss finden nochmals zwei sehr eindrucksvolle Veranstaltungen statt:

Am Freitag, 16. März 2018 um 20.00 Uhr:
Lesung „Wo ich ihr jetzt begegne“ mit Texten von Daniela Aldinger und ihrer verstorbenen Tochter Maja.
Mit Daniela Aldinger und Elena Schweizer.

Am Sonntag, 18. März 2018 um 19.00 Uhr:
Finissage der Ausstellung „life.“ mit Fotografien von line mocké + Tochter Maja (†).
Mit dem Männerquartett The Pipes.

Zur Lesung „Wo ich ihr jetzt begegne“
»Das Interesse und das Mitgefühl von Menschen, die Daniela Aldinger nach dem Tod ihrer Tochter Maja begegnen, ist groß. Immer wieder werden ihr Fragen nach dem Tod, nach dem Leben während der Krankheitszeit und nach ihrem Umgang mit dem Sterben gestellt. Wie kann eine Mutter den Verlust der Tochter überhaupt aushalten? Wie war der Alltag mit Maja während ihrer Krankheit?
In der Reha nach dem Tod von Maja schrieb Daniela Aldinger Texte, die die Gespräche über die Zeit der Krankheit und des Sterbens zusammenfassen und Antworten auf die Fragen bieten. Der kleine grüne Tisch in Majas Zimmer spielt darin ebenso eine Rolle wie der auf Wunsch der Tochter angeschaffte Hund Juno. Der letzte Geburtstag und Majas Beerdigung werden im Rückblick kostbare, in Worten festgehaltene Momente.
Mit dem Ende der Veranstaltungsreihe „im nächsten Raum“ des Palliativ-Netz Stuttgart finden die gezeigten Fotografien von Mutter und Tochter in der Ausstellung „life.“ ihre Entsprechung im Zusammenspiel der Texte. Auch Maja hat geschrieben. Sie beschrieb das Verhältnis zu ihren Freundinnen, die Wahrnehmung ihres von der Krankheit geprägten Körpers, schrieb über schöne und traurige Erlebnisse und über neue Freundschaften. Eine Stimme bekommen die Texte von Majas langjähriger Freundin und Wegbegleiterin Elena.«
(Katja Simon, Palliativ-Netz Stuttgart)


Die Ausstellung und Veranstaltungsreihe „im nächsten Raum – Standpunkte zum erlebten Sterben in Wort und Bild“ wurde durchgeführt vom Palliativ-Netz Stuttgart / Bürgerstiftung Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.