Labor Süd – digitale Runde zum Mitmachen!

LABOR SÜD – Gemeinsam laut nachdenken


Quelle: MüZe Süd Familienzentrum

Die Corona-Pandemie trifft uns alle. Sie stellt uns vor enorme Herausforderungen, weil scheinbar Normales nicht mehr normal ist, weil der gewohnte Gang der Dinge durch Ungewohntes verändert wird. Doch liegt in diesem Einschnitt vielleicht auch eine Chance? Gibt uns das Innehalten vielleicht auch die Möglichkeit, neue Sichtweisen zu entwickeln? Wie wollen wir miteinander leben? Wir möchten gemeinsam spinnen, phantasieren und visionieren…
WER WIR SIND
Wir sind eine offene Plattform von und für gute Nachbarschaft; ein Zusammenschluss aus verschiedensten Akteur*innen mit dem gemeinsamen Ziel, das Zusammenleben in unserer Nachbarschaft zu gestalten. Jede*r hat die Möglichkeit, sich zu beteiligen und somit ein Teil des Ganzen zu werden.

Entstanden ist die Idee im Corona-Lockdown. Denn diesen wollen wir als Chance begreifen, nochmals genauer auf das Thema Nachbarschaft zu schauen. Initiiert durch das MüZe Süd Familienzentrum Stuttgart e.V. in Kooperation mit Uta Weyrich (freie Künstlerin) und Jessica Specht (Internationaler Bund e.V., Projekt „KUGEL“).
Die ersten drei Treffen des Labor Süd haben bereits stattgefunden – großartige und sprudelnde Runden mit vielen Menschen und engagierten Bürger*innen aus der Nachbarschaft, aus sozialen und kulturellen Einrichtungen und Initiativen. Wir wünschen uns, das Zukunftslabor stetig weiterzuentwickeln mit interessierten Vertreter*innen aus der lokalen Politik sowie Handel und Gewerbe. Und sehr gerne auch weiteren Nachbar*innen, die gemeinsam mit uns neue Ideen und Konzepte entwickeln wollen.

Alle, die sich dem Stadtbezirk Stuttgart-Süd verbunden fühlen, sind herzlich eingeladen, an der nächsten digitalen Runde teilzunehmen und sich mit Ideen und Wünschen einzubringen. Meldet euch hierfür einfach per Mail bei uns.
Anfang März trifft sich das Labor Süd erneut zum digitalen Gespräch. Wir wollen uns Zeit nehmen für den Austausch untereinander. Was treibt euch an? Was ist euer Motor, eure Philosophie? Wo steht ihr aktuell und was möchtet ihr für die Nachbarschaft erreichen? Wir möchten uns noch ein bisschen besser kennenlernen und freuen uns natürlich auch über neue Gesichter.

Haltet die Ohren steif – mehr Infos zum nächsten Treffen kommen bald!
KONTAKT
Barbara Bansbach & Anette Runge beim MüZe Süd Familienzentrum Stuttgart e.V.
laborsued@mueze-stuttgart.de


MüZe – Mütterzentrum Stuttgart Süd e.V.
Gebrüder-Schmid-Weg 13
70199 Stuttgart
Telefon 0711 6491756
info@mueze-stuttgart.de
www.mueze-stuttgart.de

Vesperkirche „to go“ vom 17.01. bis 06.03.2021

Vesperkirche 2021 mit Ausgabestellen im Stuttgarter Süden

„Leider lässt die Corona-Pandemie in diesem Jahr vieles nicht zu, was zum Konzept der Vesperkirche gehört. Die Vesperkirche wird anders werden. Doch das wichtigste ist: Wir werden für unsere Gäste da sein. Auch in diesem Jahr wollen wir warmes Essen anbieten, während der sieben Wochen Vesperkirche werden wir täglich zwischen 11.30 bis 15 Uhr ein gesundes Mittagessen ausgeben. Gekocht werden die Speisen wie schon seit vielen Jahren im Rudolf Sophien-Stift, einer integrativen Küche der Evangelischen Gesellschaft. Ehrenamtliche verpacken das Essen dann so, dass man es als Mahlzeit mitnehmen kann. Die Verpackung ist umweltfreundlich, darauf legen wir großen Wert.Die Essensausgabe wird außen an der Leonhardskirche sein, an einem Fenster der Magdalenenkapelle.

Dieses Mal wird es an weiteren Orten in Stuttgart Ausgabestellen geben. Unter anderem bei der Matthäuskirche am Erwin-Schoettle-Platz Möhringer Strasse 52 und bei der Kirche St. Maria neben Harry´s Bude, Tübinger Straße 36
täglich von 11.30 bis 15.00 Uhr.

Außerdem haben die Wärmestube und Eva´s Tisch, Büchsenstrasse 34/36, auch während der Vesperkirche geöffnet.“

Wie jedes Jahr hat der Förderverein Helfende Hände Stuttgart e.V. im Gebrüder Schmid Zentrum auch dieses Jahr die Vesperkirche mit 3000,-€ unterstützt. Weiteres unter www.vesperkirche.de

project yidishe lider – jahresrückblick 2020

hallo, liebe interessierte am project yidishe lider!

wir befinden uns zwischen dem jüdischen chanukka- und dem christlichen weihnachtsfest. es ist der tag nach der wintersonnenwende, der uns verlängertes tageslicht bringt. auf dass sich diese wachsende helligkeit auch im inneren unserer gesellschaften und von uns einzelnen menschen widerspiegele!

anbei erhaltet ihr eine pdf mit dem jahresrückblick zu den projektfortschritten und dem weitgehend online stattfindenden 3. festival yidishe muzik – klezmer lyrics & tunes 2020. es enthält links zu den bisherigen online-beiträgen (weitere werden in den nächsten monaten folgen) sowie einen ausblick auf das kommende jahr. (hier der link zum pdf) 20201222_festival yidishe muzik&yidish-project

wünsche euch eine positive wendezeit und ein gutes neues jahr, albert

Plaudertelefon für ältere Menschen

Da zur Zeit unser Café Nachbarschafft, wo auch viele ältere Gäste Ansprache fanden, geschlossen sein muss, möchten wir auf das Plaudertelefon heinweisen, ein Projekt der Bürgerstiftung Stuttgart. Gerade während des Corona-Lockdowns ist es besonders hilfreich, jemanden zum Zuhören zu haben. Unter der Telefonnummer 0711-20 300 999 wird Ihnen ein Gespräch vermittelt oder Sie können sich als ehrenamtlicher Zuhörer zur Verfügung stellen. Mehr unter https://www.plaudertelefon-stuttgart.de/

Die Stuttgarter Zeitung hat zu dem Projekt einen Artikel veröffentlicht unter https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.plaudertelefon-der-buergerstiftung-stuttgart-nimmt-sich-zeit-fuer-die-einsamen.f1f0d6f2-f10a-47c9-b28c-35c6414348cf.html

Stuttgart 171 – Wer sind wir? – Interkulturelle Theaterperformance mit dem Dialog Theater e. V.

am Freitag, den 12. Dezember 2020 um 19 Uhr veranstaltet das Dialog Theater e. V. – eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum – die interkulturelle Theaterperformance Stuttgart 171 im Rudolf Schmid Saal (anstatt des ausgefallenen Termins am 20. November 2020 wegen der Corona-Maßnahmen).

 

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Bitte um Anmeldung.
Kontakt: www.dialogtheater.de,  Mobil: 0177 8740597,  eMail: kontakt@dialogtheater.de

Zum Inhalt:
In Stuttgart leben Menschen aus über 170 Nationen miteinander. Mehr als 100 Sprachen werden gesprochen. Wer sind diese Menschen? Wie leben sie? Welche Hoffnungen, Wünsche oder Ängste haben sie? Wie können wir Vielfalt besser leben? Wie sieht unsere Stadt aus, in der sich alle wohl fühlen können?
Gemeinsam mit Menschen aus verschiedenen Kulturen haben wir eine authentische, bewegende und interkulturelle Theaterperformance entwickelt. Dabei haben wir Geschichten inszeniert vom Leben in Deutschland, von verlorener Heimat, von Neugier, neuer Hoffnung, und Freundschaften. Und dem Bemühen anzukommen. Geschichten von der Arbeit, die belebend, erfüllend oder auch einfach nur öde sein kann. Geschichten von Stuttgarter BürgerInnen, die offen und bereit sind, ihren Horizont zu erweitern. Schöne und traurige Geschichten. Geschichten, die so vielseitig sind, so überraschend, so erstaunlich wie das Leben selbst. Weiterlesen