Gedankenbilder – oder: Gedanken zu Bildern

Immer wieder leben wir einen inneren Diskurs: Sagt mir ein Bild mehr als tausend Worte? Oder gelingt mir ein Bild – von ausgesprochenen Worten?
Die Fotografien in der Ausstellung „Gedankenbilder“ von Mehmet Werner und Bernd Lange erlauben dem Betrachter seine ganz eigene Sichtweise:
Erzählen ihm die Bilder eine Geschichte?
Oder sind es die eigenen Gedanken, die sich in den Bildern widerspiegeln?
Eingeladen dazu ist jederfrau/mann.

Gedankenbilder – oder: Gedanken zu Bildern weiterlesen

„www.deine-strasse.de“ auf dem Weg zum Erfolg

Das Nachbarschafts-Netzwerk „www.deine-strasse.de“ ist auf einem ausgezeichneten Erfolgskurs … (hier nochmals zum Nachlesen: https://gebrueder-schmid-zentrum.de/nachbarschafts-netzwerk-deine-strasse/).

Logo "Deine Strasse"

 

 

 

Die vier Initiatorinnen
Anja, Corinna, Esther und Katharina
können dazu berichten:

„Wir haben Anfang Mai beim Elevator Pitch BW teilgenommen und  dabei den zweiten Platz gewonnen! Außerdem sind wir Publikumsliebling geworden, was bedeutet, dass wir jetzt noch einmal durch Voting per E-Mail die Chance haben, ins Landesfinale einzuziehen. Dieses Voting heißt Wildcard-Voting und bedeutet, dass alle Publikumslieblinge aus den Städten noch einmal per Stimmenabgabe gegeneinander antreten. Der 1. Platz darf dann ins Landesfinale für ganz Baden-Württemberg. Momentan sind wir auf dem 4. Platz – d. h.: wir bräuchten da noch ein bisschen Unterstützung :-)“
Helfen wir ihnen dabei!

„www.deine-strasse.de“ auf dem Weg zum Erfolg weiterlesen

Stuttgarter Fokus – Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention

Am 19. Mai 2015 fand im Stuttgarter Rathaus die Abschlussveranstaltung des „Stuttgarter Fokus – Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)“ statt. Dabei wurden die Ergebnisse der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des bisherigen umfangreichen Beteiligungsprozesses präsentiert. Die einzelnen Arbeitsgruppen kamen jeweils zwischen November 2014 und April 2015 im Generationenhaus Heslach zu ihren Arbeitsbesprechungen zusammen.

Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses sind hier nachzulesen:
http://stuttgart-inklusiv.de/wp-content/uploads/2015/05/Abschlussbericht_final_WK.pdf.

17. Juli 2015 ab 15.00 Uhr: Unser Straßenfest

Unbedingt schon jetzt vormerken und dick im Kalender anstreichen: Das kunterbunte Straßenfest im Gebrüder-Schmid-Weg inmitten des Generationenhauses Heslach.

Musikalisch begleitet von der Band „Afro Soleil“ und dem Kinderchor „Märchenwelt“. Das Orpheus Theater spielt „Die kleine Meerjungfrau“. Bengalische, afrikanische, mexikanische, albanische, peruanische und argentinische Tanzgruppen treten auf, die Breakdancegruppe „Underground Soul Cypher e. V. – Break Dance“ sowie das Improvisationstheater „Die Maßschneiderei“ geben ihr Können zum Besten. Weiter gibt es Gospel, Workshopangebote wie Fotostand oder Malworkshop, verschiedene Infostände und vieles andere mehr.

Die Einrichtungen im Generationenhaus Heslach haben ein vielfältiges Programm für alle BürgerInnen zusammengestellt und überraschen jeden Besucher, ob Klein, ob Groß, mit kulinarischen Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Feiern Sie mit uns das große interkulturelle Straßenfest am 17. Juli im Gebrüder-Schmid-Weg.

Ansprechpartnerin: carola.haegele@stuttgart.de. · Tel. 0711 216-80589

Infos und Termine für bürgerschaftlich Engagierte

Fachaustauschforum der frEE-Akademie:

Am 10. Juni 2015 wird es im Stuttgarter Rathaus ein Fachaustauschforum der frEE-Akademie geben zum Thema „Gewinnung besonderer Zielgruppen für das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement“. Die Veranstaltung richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in Leitungsfunktionen in Stuttgarter Vereinen. Weitere Informationen folgen.

Sozialer Marktplatz im Stuttgarter Rathaus:

Auf dem Sozialen Marktplatz treffen gemeinnützige Organisationen auf Unternehmen, um mit diesen Vereinbarungen zu beiderseitigem Nutzen abschließen. Eine solche Vereinbarung kann z. B. darin bestehen, dass Mitarbeiter eines Unternehmens einem Verein beim Vereinsheimstreichen helfen, dafür bietet der Verein eine kulturelle Darbietung für die Unternehmensmitarbeiter. Vieles ist denkbar, machen Sie mit Ihrem Verein einfach beim Sozialen Marktplatz mit, der am 23. Juli 2015 im Stuttgarter Rathaus stattfindet. Anmeldungen sollten bis 15. Juni 2015 vorliegen. Mehr Infos gibt es hier: http://www.stuttgart.de/sozialer-marktplatz.

Barrierefreie Aktivitäten

Ab Montag, den 1. Juni 2015, bietet Zuhause leben e. V. wieder regelmäßig sein Unterhaltungsprogramm „barrierefreies Tanzen im Sitzen“ an.
Und ab Juni findet das Tanzen immer montags von 14.00 bis 15.00 Uhr im Hermann Schmid Raum des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach, Gebrüder-Schmid-Weg 13, statt.
Anmeldungen sind nicht erforderlich – frei nach dem Motto: Dabeisein ist alles.

Fotoausstellung „Gedankenbilder“ im Café Nachbarschafft


Zur Vernissage anlässlich unserer neuen Fotoausstellung
„Gedankenbilder“
lädt das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ins Café Nachbarschafft ein.

Die Fotoausstellung
MallorcaGedankenbilderTenedos
mit Bildern von Mehmet Werner und Bernd Lange wird im Rahmen einer Vernissage am 8. Juni 2015 um 18.00 Uhr eröffnet.

Die Ausstellung ist vom 9. Juni bis 30. Juli 2015 täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr im Café Nachbarschafft im Gebrüder Schmid Zentrum geöffnet. Fotoausstellung „Gedankenbilder“ im Café Nachbarschafft weiterlesen

Das „Repair Café Stuttgart“ auf ReparaTour

Am 2.5.2015 machte das Repair Café Stuttgart einen mehrstündigen Reparatur-Stop im Stuttgarter Süden: im Theater Rampe in der Filderstraße.

RepairCafe_1RepairCafe_2

Gut besucht war die „Werkstatt“ des Repair Cafés. Elektrische Geräte, Spielzeug, Haushaltswaren, Textilien, so gut wie alles … wer etwas Kaputtes oder Defektes hatte, bekam tatkräftige Unterstützung durch Freiwillige im Repair Café, die allesamt Spezialisten in ihrem Metier sind. Und es gab kaum einen Besucher, der seine mitgebrachten Dinge nicht wieder „geheilt“ mit nach Hause nehmen konnte.

Wir reden heutzutage viel von Nachhaltigkeit – in den Veranstaltungen des Repair Cafés wird sie praktiziert:
„Es gibt viele Gründe, warum man Dinge reparieren sollte, und nur wenige, warum man es nicht tut. Dinge zu reparieren macht Spaß, spart Geld, ist nachhaltig und schont die Umwelt, weil weder Ressourcen noch CO2 für neue Dinge verschwendet werden, während die ‚alten‘ eigentlich noch zu 99,9% funktionsfähig sind.“

Einen umfassenden Einblick über die Idee, das Engagement und die Philosophie des Repair Cafés Stuttgart bekommen Sie hier:
www.repaircafe-stuttgart.de.

Und – im Rahmen eine ungewöhnlichen Theateraufführung im Theater Rampe war das Repair Café Stuttgart ein Teil im Ganzen der Inszenierung und Bühne:
https://gebrueder-schmid-zentrum.de/buergerbeteiligung-im-theater-rampe/.