„Wir machen Stuttgart bunter“ im November und Dezember 2017


Das Inklusions-Malprojekt „Wir machen Stuttgart bunter – Kunst im Quartier“ hat für dieses Jahr noch einiges vor:

am Samstag, 4. November 2017 von 13 .00 Uhr bis 17.00 Uhr
Malprojekt im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach
im Hermann Schmid Raum

am Samstag, 11. November 2017
Besuch der Städtischen Galerie Bietigheim,
Treffpunkt im Foyer/Eingang des Generationenhauses Heslach um 13.00 Uhr
(die Führung ist kostenfrei, die Fahrtkosten sind selbst zu entrichten)

am Samstag, 2. Dezember 2017 von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Malprojekt im Hermann Schmid Raum

Der Eintritt zum Malprojekt ist frei.
Eine Anmeldung wird erbeten per E-Mail:
zuhause.leben.ev@gmx.de
oder per Telefon: 0711/67445851.

Nellys Puppen Theater kommt wieder ins Gebrüder Schmid Zentrum …

… dieses Mal mit dem Marionettentheater „Das Häschen und das Hähnchen“ –
einem russisches Märchen
Am 12. Oktober 2017 um 15.00 Uhr gastiert wieder Nellys Puppen Theater im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach für die Kleinen ab 3 Jahren und die Großen bis 99 Jahre.
Die Spieldauer beträgt 40 Minuten.
Der Eintritt für Kinder beträgt EUR 2,00 – für Erwachsene EUR 4,00.
Nellys Puppen Theater kommt wieder ins Gebrüder Schmid Zentrum … weiterlesen

Zum Herbstanfang zeigt sich der Südheimer Platz nochmals von seiner sonnigen Seite

… und das Schöne daran ist:
Auch das Wetter spielt mit, so heißt es vom Veranstalter.


Die Quartiers-Initiative „Heslach im Blick – Mobilität im öffentlichen Raum“ in Kooperation mit dem Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach, dem Stadtteilkino Heslach und dem MoCa Süd lädt alle Bürgerinnen und Bürger im Quartier und darüber hinaus ganz herzlich ein, den diesjährigen Sommer auf dem Südheimer Platz zu verabschieden.

Eine neue Fotoausstellung „Bärensee’le“ im Café Nachbarschafft

Vom  22. September bis 22. Dezember 2017 zeigt der Fotograf Mehmet Werner seine neue Fotoausstellung „BÄRENSEEle“ im Café Nachbarschafft des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach.

In seinen impressionistischen Fotografien mit Bildern vom Bärensee und dem Rotwildpark sehen die Betrachter*innen die friedliche, stille Schönheit der drei Seen, die vom Rotwildpark umschlossen werden und von den Stuttgartern liebevoll einfach die „Bärenseen“ genannt werden.

Dieses seelenvolle Naherholungsgebiet ist für viele Stuttgarter*innen – insbesondere aus dem Stuttgarter Süden – ein begehrter und gern besuchter Ruhepol. Mit seinen verschlungenen Pfaden und den romantischen Aussichten lädt die grüne Oase um die drei Seen viele Stadtmenschen nicht nur zu ausgedehnten Spaziergängen ein, sondern lockt auch Nordic Walker, Jogger oder Mountainbiker an.

Auch der Fotograf Mehmet Werner taucht seit mehr als zehn Jahren immer wieder in dieses Kleinod ein und hat über mehrere Monate hinweg die Seele der Bärenseen im Rotwildpark fotografisch festgehalten.

Die Ausstellung ist den gesamten Herbst über täglich von 09:00 bis 20:00 Uhr im Café Nachbarschafft zu sehen.