Zigeuner-Swing im Café mit den „asfalt strings“

Asfalt photo jim zimmermann

Mit Gefühl, Esprit, Drive und Humor präsentiert Asfalt Strings Zigeuner-Swing vom Feinsten

am Dienstag, 4.  April 2017, 15-16 Uhr
im Café Nachbarschafft

 

Erzeugt einen flimmernden Nachmittag

Zum Zuhören, Genießen und Kaffee trinken

Zwischen Offbeat und einem französischen Markplatz

Töne und Rhythmen fliegen nur so durch die Luft

Manchmal fangen die Musiker sogar an zu singen

Hautnahe Conférence!

K o m m u n i k a t i o n   m i t   d e m   P u b l i k u m !

 

… multikulti und kunterbunt: der OneWorldChor

Der internationale OneWorldChor aus dem Stuttgarter Süden stellt sich vor:

Auftritt des OneWorldChors am 6.3.2016 in der Matthäuskirche beim Gottesdienst zum Thema „auch ihr ward fremd“ mit Asylpfarrer Joachim Schlecht

»Wir sind ein offener bunter Chor mit Sänger/innen jeden Alters, mit alteingesessenen Stuttgarter/innen, mit Neuhinzugezogenen, mit Flüchtlingen, mit Bewohner/innen des Generationenhauses Heslach, mit Besucher/innen vom Café Nachbarschafft des Gebrüder Schmid Zentrums – alle zusammen: mit Nachbar/innen aus unserem Quartier im Stuttgarter Süden.
Immer zweimal im Monat treffen sich die Sänger/innen unseres kunterbunten OneWorldChor im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach, um – unter der Chorleitung von Arnd Pohlmann – Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen und in verschiedenen Sprachen zu singen.
Wer Lust und Laune verspürt, im OneWorldChor mitzusingen: Einfach mal bei einer unserer Chorproben vorbeikommen – neue Sänger/innen sind immer herzlich willkommen. Wir bitten jedoch alle Sänger/innen, die bei unseren Auftritten mitsingen möchten, auch regelmäßig an den Chorproben teilzunehmen.
Kontakt: OneWorldChor@freundeskreis-süd.de.
… multikulti und kunterbunt: der OneWorldChor weiterlesen

Multikultureller Dialog in „Körpersprache“

Das „etwas andere“ Aerobic für Frauen aller Generationen und Kulturen – zur körperlichen Fitness und zur Begegnung unter Frauen. Mitmachen ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Foto Shaeqa von Anika SchimekShaeqa Jami:
„Ich bin Perserin und lebte in Afghanistan. Seit Mai 2012 bin ich in Deutschland, meine Muttersprache ist persisch (Fasi) und ich lerne Deutsch. In Herat, Afghanistan konnte ich 20 Jahre  lang Erfahrung als Aerobic-Trainerin sammeln und freue mich, dieses „etwas andere“ Aerobic auch hier in Deutschland anbieten zu können. Ich bin sportlich und eine gute Lehrerin und lade Sie ganz herzlich ein, mitzumachen! Mein Bedürfnis ist, meine Freude an Aerobic weiterzugeben und dabei selbst besser Deutsch zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Es würde mir auch Spaß machen, mal miteinander zu kochen! Mal sehen, was sich ergibt.“ Multikultureller Dialog in „Körpersprache“ weiterlesen

„Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren … Wie wollen wir künftig zusammenleben?“

„Integration kann nur vor Ort gelingen, dort wo die Menschen zusammenleben, wo sich das Zusammenleben verändern wird und wo auch Sorgen und Ängste entstehen. Darum ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Akteure – engagierte Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, Verwaltung, Politik und Flüchtlinge – miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam Lösungen entwickeln. Und zwar immer auf den lokalen Sozialraum und das Zusammenleben vor Ort bezogen.“

So steht es auf der Webseite der Bertelsmann Stiftung, die an der Konzeption der Flüchtlingsdialoge im Rahmen des gemeinsamen Projektes des Sozialministeriums und des Staatsministeriums Baden-Württemberg mitgewirkt hat und kommunale Einrichtungen bei der Durchführung dieser Flüchtlingsdialoge unterstützt.

Das Projektteam „Vielfältige Demokratie gestalten“ im Programm Zukunft der Demokratie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Bürgerbeteiligung, mit verschiedenen Dialogformaten und mit der Vernetzung unterschiedlicher Akteure.

„Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren … Wie wollen wir künftig zusammenleben?“ weiterlesen

Internationale Wochen gegen Rassismus in Stuttgart

Im Rahmen der vom 15. bis 23. März 2017 stattfindenden Internationalen Wochen gegen Rassismus führt das gemeinwesenorientierte BAMF-Profekt „KUGEL – Kulturen gemeinsam leben“ den Workshop Spielerisch durchs Stadtviertel / Urban Sketching durch – am Donnerstag, 16. März 2017 von 14.00 bis 17.00 Uhr im Forum 3 , Gymnasiumstraße 21, 70173 Stuttgart.

KUGEL – Kulturen gemeinsam leben spielt sich im Stuttgarter Süden primär im Heusteigviertel ab. Die Initiatoren des Projektes verfolgen das Ziel, die Themen Zuwanderung, Interkulturalität und tolerantes Zusammenleben aller Bewohner*innen innerhalb der Stadtbezirke zu fördern und nachhaltig zu gestalten.

Die feierliche Eröffnung der Internationalen Wochen gegen Rassismus findet am Mitttwoch, 15. März 2017 um 19.00 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart statt.

Nellys Puppen Theater „Der Maulwurf und die Sternschnuppe“

Am Donnerstag, 16. März 2017 um 15.00 Uhr kommt Nellys Puppen Theater wieder ins Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach.

Im Rudolf Schmid Saal wird das Marionettentheater „Der Maulwurf und die Sternschnuppe“ für Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene aufgeführt. Die Aufführung dauert ca. 40 Minuten.
Eintritt:
2,– Euro für Kinder und 4,– Euro für Erwachsene.

Der Inhalt Nellys Puppen Theater „Der Maulwurf und die Sternschnuppe“ weiterlesen

„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier

Seit Anfang diesen Jahres gibt es die Nachbarschafts-App von Stuttgartern für Stuttgarter Deine Straße. Die kostenlose App ist für jederfrau und jedermann in den App- und Play-Stores für iPhone und Android-Smartphones verfügbar:
– für iPhone im App-Store:
https://itunes.apple.com/us/app/
– für Android-Smartphones: https://play.google.com/store/apps/.

Die Nachbarschafts-App „Deine Straße“ vernetzt Nachbarn und fördert generationen- und kulturübergreifend die Gemeinschaft in den Stuttgarter Stadtquartieren. Mit Hilfe dieser App können die Bewohner/innen in ihrem Quartier ihre Nachbar/innen kennenlernen, sich mit ihnen austauschen, sich gegenseitig aushelfen und Dinge untereinander austauschen – kurz: sich mit ihren Nachbar/innen vernetzen.
Jeder kann mitmachen: Auf einer Umgebungskarte ist zu sehen, was Nachbarn teilen möchten, wonach sie suchen oder was sie anbieten können. Und man selbst kann ebenfalls Gegenstände und Hilfe anbieten, die Nachbarn benötigen, oder seine Interessen bzw. Hobbies bekunden, um mit Nachbarn in Kontakt zu kommen.
„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier weiterlesen

Treffen zum Internationalen Weltfrauentag

Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Anika Schimek per E-Mail
anika.schimek@stuttgart.de gerne anmelden.
Und wer für das Buffet etwas zu Essen mitbringen möchte, darf dies ebenfalls gerne tun.

Ab 1. März 2017 bietet der „Zuhause leben e. V.“ die Ambulante Pflege

Ambulante Pflege – Tagespflege – Nachbarschaftshilfe
Für Menschen, die auf Hilfebedarf angewiesen sind, betreut und pflegt die Initiativgruppe Zuhause leben e. V. im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach ab 1.3.2017 die Bürgerinnen und Bürger in unserem Quartier: