Der 1. Bike Bridge Fahrradkurs in Stuttgart – ein interessanter Rückblick

Vom 27. Juli bis 26. Oktober 2018 wurden die Freitage für rund 12 Teilnehmerinnen zu einem spannenden Erlebnis: Fast jeden Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr – insgesamt waren es 14 Trainingseinheiten – nahmen die Frauen, meist aus dem Iran und aus Afghanistan am ersten Bike Bridge Fahrradkurs, der in Stuttgart durchgeführt wurde, teil. In Theorie und Praxis lernten die Teilnehmerinnen das Fahrradfahren – im Gebrüder Schmid Zentrum die Theorie und vor dem Generationenhaus Heslach das praktische Fahren.

Der Keller 5 – die offene Fahrradwerkstatt in der Schickardtstraße, die vom Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd unterstützt wird, hat für die Teilnehmerinnen einige Fahrräder fahrtüchtig hergerichtet und gespendet – sowohl vor, während und am Ende des Kurses. Und wer wollte: Für 25 EUR konnten diese Fahrräder und einen Fahrradhelm „abgekauft“ werden.

Nach dem großartigen Erfolg plant Bike Bridge Stuttgart für 2019 einen weiteren Fahrradkurs für Frauen.

Der 1. Bike Bridge Fahrradkurs in Stuttgart – ein interessanter Rückblick weiterlesen

Zum letzten Mal in diesem Jahr unser Stadtteilspaziergang „Heslach erleben“

 

 

 

 

 

… und es wird ein Spaziergang in vergangene Zeiten: Im Theater am Faden werden die Teilnehmer*innen eingefangen in ein Labyrinth aus Marionetten und Märchen, aus Träumen und Traditionen … in eine Zeit fernab unseres heutigen Weltenrhythmus.

Der Treffpunkt auf dem Weg in frühere Zeiten ist am Freitag, 30. November 2018 um 10.00 Uhr an der Bushaltestelle Erwin-Schoettle-Platz. Das Begegnungs- und Servicezentrum Altes Feuerwehrhaus Süd und das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach freut sich auf viele Bürger*innen in unserem Quartier, die für ein paar Stunden in eine andere Welt ‚eintauchen‘ möchten.
Wer sich einstimmen möchte … in unserer Jubiläumsbroschüre „Das Ganze im Viertel“ steht eine schöne Geschichte über das „Theater am Faden“: gebrueder-schmid-zentrum.de/jubilaeumsbroschuere_generationenhausheslach.pdf – auf Seite 46 ff.

Singe, wem Gesang gegeben …

Auch im Dezember d. J. lässt der One World Chor wieder von sich hören:

Und am 10. Dezember 2018 findet ein öffentlicher Auftritt statt:

Mo. 10.12. um 19.00 Uhr Veranstaltung Vielfalt – 0711 für Menschenrechte
im Stadtpalais Stuttgart
Mo. 10.12. um 17.00 Uhr
gemeinsame Anreise
Treffpunkt im Café Nachbarschafft des Generationenhauses Heslach.
Musikalische Umrahmung der Abschlussveranstaltung
der Aktionstage Vielfalt – 0711 für Menschenrechte,
mit einem Vortrag von Aleida Assmann.
Alle Menschen sind frei, Die Gedanken sind frei, Moutini

Der One World Chor ist eine bunt gemischte Gruppe von Sänger*innen jeden Alters, alteingesessenen Stuttgarter*innen, Flüchtlingen, Besucher*innen vom Café Nachbarschafft, Bewohner*innen des Generationenhauses Heslach, Nachbar*innen usw. Willkommen sind jederzeit alle, die Freude am Singen haben.

Wiederholung des Interkulturellen Theaterprojekts „Ankommen und dann? – mit dem Dialog Theater

Am Samstag, 1. Dezember 2018 um 19:30 Uhr wird das Theaterstück „Ankommen und dann? – Wie funktioniert Integration?“ erneut im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach aufgeführt.
Das DialogTheater und das Gebrüder Schmid Zentrum laden alle Bürger*innen dazu herzlich ein. Der Eintritt ist frei – Spenden werden gerne angenommen.

Das DialogTheater unter Leitung von Karlo Müller und Barbara Rochlitzer knüpft mit dem Theaterstück »Ankommen und dann?« an seine letzte erfolgreiche Inszenierung Flüchten und Ankommen - Stuttgart 2017 an. Es geht um die brandaktuelle Problematik der Migration. Wie gelingt die Integration von geflüchteten Menschen in Stuttgart? Was erschwert die Integration und was hilft Geflüchteten und Stuttgarter Bürger*innen?
Das Theaterstück wurde mit Geflüchteten und schon länger mit in Stuttgart lebenden Menschen entwickelt. Es zeigt einen Tag in Stuttgart und wie die Betreffenden ihn erleben. Dabei geht es immer um tiefe menschliche Erfahrungen und Gefühle - um Fremdheit, Angst und Hoffnung, aber auch um den Wunsch, sich eine Zukunft aufzubauen, um Freude und den Wunsch, Gemeinschaft zu finden.
Nach den Vorstellungen lädt das DialogTheater die Zuschauer*innen zu einem Publikumsdialog mit den Schauspieler*innen ein.

Wiederholung des Interkulturellen Theaterprojekts „Ankommen und dann? – mit dem Dialog Theater weiterlesen

Heslach vor rund 120 Jahren …

… als unser Quartier noch Karlsvorstadt hieß …
… als Generationenhäuser in der damaligen Gesellschaft noch ein vollkommen unbekanntes „Wesen“ waren …
… als hinter der Matthäuskirche statt eines Ortes des Willkommenseins für alle Bürger*innen seinerzeit noch Wein gelesen wurde …

Mit freundlichem Dank von @stuttgarthistorisch

So zeigte sich den Bewohner*innen der Stuttgarter Süden um 1900 vom heutigen Schimmelhüttenweg mit Blick auf das Panorama vom Hasenberg.

30.11.2018: »Interkultureller Workshop« mit dem Dialog Theater

Geflüchtete und Stuttgarter Bürger*innen sind gefragt …
und herzlich eingeladen, beim „Interkulturellen Workshop“ dabei zu sein und mitzumachen.
In Kooperation mit dem Gebrüder Schmid Zentrum und dem Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd veranstaltet das DialogTheater am 30. November 2018 von 19.00 bis 21.30 Uhr den Workshop unter dem Motto „gemeinsam aktiv – wir sammeln kreative Ideen für Initiativen“.

Gegründet von Karlo Müller steht das DialogTheater für die Inszenierung lebensnaher Themen, mit denen sich der postmoderne Mensch in einer globalisierten Welt konfrontiert sieht. Das DialogTheater bringt Menschen in Bewegung, die eigene Position zu hinterfragen, sich Neuem zu stellen, Unbekanntes auszuprobieren. Es stiftet zum Nachdenken und Nachfühlen an, lädt ein, die eigenen Ideen zu inszenieren.

Foto-Ausstellung „Hohenheim – vier Jahreszeiten“ im Gebrüder Schmid Zentrum

Das internationale Kunst-Foto-Studio „Die Insel“ präsentiert
die Foto-Ausstellung „Hohenheim – vier Jahreszeiten“ von Alexey Kuznetsov:
Es gibt keine zwei Inseln, die gleich sind …
Es gibt keine zwei Menschen,  die gleich sind …
Die Bildergalerie ist von November 2018 bis März 2019
im Gebrüder Schmid Zentrum – Erdgeschoss vor dem Hermann Schmid Raum
zu besichtigen.
Kontakt: Telefon 0711 677 30 16

Bürger*innen spielen Theater: auf der „Stuttgarter Bürgerbühne“

Das DialogTheater, eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum lädt alle spielfreudigen Bürger*innen zwischen 14 Jahren und 80+ zum gemeinsamen Theaterspielen ein. Die Initiator*innen Sabine Knyrim und Karlo Müller möchten zusammen mit Interessierten ein eigenen Theaterstück unter dem Motto „Lebens(t)räume gestalten“ entwickeln, inszenieren und auf die Bühne bringen. Die Premiere des Theaterstücks wird im Juli 2019 im Alten Feuerwehrhaus der AWO Stuttgart-Süd sein.


Ab sofort finden immer mittwochs von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr der Austausch und die Begegnung mit der Stuttgarter Bürgerbühne im Rudolf Schmid Saal / Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach statt. Besondere Vorkenntnisse des Theaterspielens sind nicht erforderlich – jedefrau und jedermann ist herzlich willkommen.
Bürger*innen spielen Theater: auf der „Stuttgarter Bürgerbühne“ weiterlesen

„Nachbarschaftsgespräch“ zum Thema „Partnerschaften“

Am Dienstag, 20. November 2018 von 18.00 bis 20.00 Uhr lädt das Gebrüder Schmid Zentrum zu einem weiteren Nachbarschaftsgespräch ein. Alle Bürger*innen sind herzlich willkommen, zum Thema „Partnerschaften – heiraten ja oder nein und warum?“ zu diskutieren. Es moderieren Dominique Jend und Carola Haegele.

Unter dem Motto »Zusammenleben! Aber wie?« stellt sich das Gebrüder Schmid Zentrum der gesellschaftlichen Herausforderung, im Rahmen unseres Bürgerschaftlichen Engagements eine »Beteiligungskultur« zu entwickeln, bei der Themen des kulturellen, sozialen, inklusiven und generationenübergreifenden Miteinanders behandelt werden. Am 17. Juli 2018 startete das Gebrüder Schmid Zentrum seine monatlichen »Nachbarschaftsgespräche« mit dem Thema „Diskriminierung“, am 18. September 2018 ging es um das Thema „Kulturelle Missverständnisse“ und am 16. Oktober 2018 wurde über das Thema „Heimat“ diskutiert.
„Nachbarschaftsgespräch“ zum Thema „Partnerschaften“ weiterlesen

Meditativer Gemeinschaftstanz mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart

Neu:
Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum, bietet für alle Frauen ihren Meditativen Gemeinschaftstanz „Tanz der Liebe und DankbarSEIN“ an.
Erstmals am Donnerstag, 15. November 2018 von 17.00 bis 18.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach.

Magdalena Gruber: "Gemeinsam DankbarSEIN und TANZEN - wie Ozeane von Licht, Liebe und Frieden. Es entsteht ein neues achtsames BewusstSEIN. Die Wurzeln des Tanzes und die erdigen Rhythmen fühlen und genießen mit Freude, Spaß und Power. Es ist ganz einfach!"

Meditativer Gemeinschaftstanz mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart weiterlesen