Theateraufführung „Die Skelettfrau“ mit dem Theater am Fenster

am Samstag, 19. November 2022 und am Freitag, 25. November 2022, jeweils um 20 Uhr im Rudolf Schmid Saal, 2. OG

Die Theateraufführung „Die Skelettfrau“ repräsentiert ein Inuit-Märchen. Veranstalter ist Boris Rodriguez Hauck vom TheaterAmFenster Stuttgart, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum. Der Eintritt beträgt jeweils 10 Euro.

Kontakt/Karten: www.theateramfenster.de  Information und Anmeldung: Mobil: 0157 5402 1302  eMail: boris.hauck@yahoo.com

Zum Inhalt: Irgendwo im Norden Kanadas, Ein fast vergessenes Folk, Die Inuit. Entwurzelt. Heimatlos. Ein Märchen. Ihre Tradition. Die Skelettfrau. Von vier Schauspielern virtuos und expressiv auf die Bühne geschmettert. Manchmal mit Klängen oder einem Lied der Inuit. In grau und weiß gehalten. Hommage an den verschwindenden Schnee. An eine-vielleicht-verschwindende Kultur.

Theateraufführung „Der fliegende Teppich“ mit dem Theater am Fenster

Die Aufführung findet statt am Samstag, 19. November 2022 um 15 Uhr im Rudolf Schmid Saal, 2. OG

Veranstalter ist Boris Rodriguez Hauck vom TheaterAmFenster Stuttgart, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum. Eintritt 5 €, www.theateramfenster.de  Information und Anmeldung: Mobil: 0157 5402 1302  eMail: boris.hauck@yahoo.com

Zum Inhalt: Das Theaterstück „Der fliegende Teppich“ ist eine orientalische Märchenfantasie für jedes Alter und die ganze Familie. Farbenfroh, vital, und auf ihren Teppichen durch das Publikum fliegend, erzählen und spielen Maxi Widmayer und Boris Rodriguez ihre orientalische Märchenfantasie. Inspiriert durch den sagenumwobenen Märchenzyklus „1001 Nacht“.

 

Theateraufführung „Mädchen aus der Fremde“ mit dem Theater am Fenster

Kultur am Nachmittag am Donnerstag, 17. November 2022, 15 Uhr im Rudolf Schmid Saal, 2. OG

und am Freitag, 18. November 2022 um 20 Uhr im Rudolf Schmid Saal im Rahmen der Langen Nacht der Philosophie

Theatervorführung über das Leben von Hannah Arendt.

Wie ein spannendes Märchen erzählt und spielt Boris Rodriguez Hauck mit einfachen Mitteln in acht Kapiteln die Biografie der Hannah Arendt, diesem „Mädchen aus der Fremde“, wie sie sich selbst nennt. Begleitet wird er von Hristofor Marinov, der auf der Violine Bach, Paganini und andere Perlen spielt. Einige Stücke begleitet Boris auf der Gitarre.

Eintritt 10 Euro, Kontakt/Karten: www.theateramfenster.de – Mobil: 0157 5402 1302 – eMail: boris.hauck@yahoo.com

Theateraufführung „Der fliegende Teppich“ mit dem Theater am Fenster

Das Theaterstück „Der fliegende Teppich“ ist eine orientalische Märchenfantasie und wird aufgeführt  am Samstag, 8. Oktober 2022 um 15 Uhr im Rudolf Schmid Saal, 2. OG. Die Veranstaltung wird am 19. November, 15 Uhr erneut aufgeführt
Veranstalter ist Boris Rodriguez Hauck vom TheaterAmFenster Stuttgart, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum. Eintritt 5 €, www.theateramfenster.de  Information und Anmeldung: Mobil: 0157 5402 1302  eMail: boris.hauck@yahoo.com

Zum Inhalt:
Für jedes Alter und die ganze Familie. Farbenfroh, vital, und auf ihren Teppichen durch das Publikum fliegend, erzählen und spielen Maxi Widmayer und Boris Rodriguez ihre orientalische Märchenfantasie. Inspiriert durch den sagenumwobenen Märchenzyklus „1001 Nacht“

Schauspiel mit Maxi Widmayer und Boris Rodriguez

Theateraufführung „Schreie aus dem Exil“ vom Theater am Fenster

am Samstag, 23. September 2022, 20:00 Uhr im Rudolf Schmid Saal, 2. OG
und zusätzlich am Freitag, 7. Oktober 2022, 20:00 Uhr im Rudolf Schmid Saal (an Stelle von „Wir machen keine Gefangenen“)

Veranstalter ist das Gebrüder Schmid Zentrum in Kooperation mit Boris Rodriguez Hauck vom TheaterAmFenster Stuttgart. Eintritt 10 Euro.
Kontakt: www.theateramfenster.de, Information und Anmeldung: Mobil: 0157 5402 1302  eMail: boris.hauck@yahoo.com

Zum Inhalt:
Die Pandemie hat uns geplagt, wie auch immer und plagt uns noch immer. Die Texte gehen in die Innenwelt, in das Erlebnis der Zustände, der Reflexion, die durch die Maßnahmen geprägt wurden. Kurze prosaartige Gedichte. Texte, die von Maxi Widmayer und Boris Rodriguez in einer Art ernsthafter Theaterperformance bildhaft auf die Bretter, die die Welt bedeuten, geschleudert werden. Am Klavier Sirma Velichkova mit Johann Sebastian Bach Kompositionen. Nur Bach! Monochrom gehaltene Aufführung, die immer ihren Atem behält.

Schauspiel: Maxi Widmaier, Boris Rodriguez Hauck
Klavier: Sirma Velichkova