„Demokratische Stimme der Jugend e. V.“ — Juge-NGO

„you move – your vision“ – Jugendkampagne 2018
›Hast du eine Stimme? Nutzt du sie auch? Bringst du deine Wünsche und Ideen für eine Gesellschaft der Zukunft in die Debatte mit ein?‹

Wir von der JugeNGO „Demokratische Stimme der Jugend e. V.“ haben das Gefühl, dass die Meinung der Jugend in der Demokratie kein Gehör findet. Wir sehen, dass Politik nicht für uns oder unsere Kinder gemacht wird, sondern für die Interessen derjenigen, die in den nächsten 40 Jahren sterben werden. Wir sind die Leidtragenden. Wir müssen mit den Konsequenzen leben, die uns unsere Vorgängergeneration aufgeladen haben. Und wir haben keine Möglichkeit einzugreifen oder Stopp zu sagen. Bis jetzt!

Mit unserer neuen bundesweiten Kampagne „you move – your vision“ wollen wir die Jugendbewegung in Deutschland beginnen. Wir wollen der Jugend eine Stimme geben und der Gesellschaft deutlich machen, dass wir uns extrem um unsere Zukunft auf diesem Planeten sorgen. Wir fordern Mitspracherechte für uns und alle kommenden Generationen, die auch auf diesem wundervollen Planeten leben wollen.

Unsere Forderungen
Die erste Forderung unserer Kampagne ist der „Deutsche Jugendrat“, den wir gerade aktiv auf den Weg bringen. Es sollen aus der gesamten Bundesrepublik 50 Jugendliche ausgelost werden und sich an 6 Wochenenden im Jahr jeweils mit einem großen Thema wie bspw. „Bedingungsloses Grundeinkommen“, „Jugendwahlrecht“, oder „Erneuerbare Energien“ etc. beschäftigen. Am Ende eines jeden Wochenendes geben sie ein Empfehlungsschreiben an den Bundestag weiter, der sich mit dem Ergebnis beschäftigen muss und dadurch weiß, was die Jugend möchte. Vor allem geht es um Themen, die die zukünftige Gesellschaft betreffen und die jetzt auf den Weg gebracht werden müssen. Wir haben bereits das Familienministerium für die Idee begeistern können.

Das Pilotprojekt des „Deutschen Jugendrats“ beginnt ab 2019 und wird vom Referat für „eigenständige Jugendpolitik“ umgesetzt. Das ist uns nur gelungen, weil wir aktiv geworden sind und das gefordert haben.

„you move – your vision“ – unser Themenspektrum
❑  Kinderwahlrecht (selbstbestimmt)
  Deutscher Jugendrat
  Tag der Jugend  (12. August – allgemeiner Feiertag)
  Gemeinwohlorientierter Bildungsbrief
  Jugendrente
  Erziehungsgehalt
  Bedingungsloses Grundeinkommen
  Gerechtes Geldsystem
  Gerechte Ressourcenverteilung
  Schulpflicht abschaffen
  Militär abschaffen.

Die ganze Kampagne wird von der JugeNGO „Demokratische Stimme der Jugend e. V.“ geplant und umgesetzt. Wir sind ca. 40 Jugendliche zwischen 14 und 26 Jahren, die all das in ihrer Freizeit auf die Beine stellen. Wir sind ein buntes, kreatives, verrücktes Team vom Schulabbrecher bis zum Medizin- oder Mathematik-Studenten. Wir wollen die Welt verändern, aber die Veränderung schon zwischen uns leben. Deswegen haben wir eine sehr starke Gemeinschaft mit vielen Seminaren und Themen, mit denen wir uns beschäftigen und uns gegenseitig bestärken.

Was wir in 2018 konkret vorhaben:

Am 24. Juni 2018 wird am Abend in Stuttgart eine künstlerische Performance zum Thema "Empathie in der Gesellschaft“ auf dem Schlossplatz von uns veranstaltet. Unter dem Motto "Empathiedefizitsyndrom“, kurz EDS, haben wir ein Phänomen benannt, welches wir für den Zerfall der Gesellschaft verantwortlich machen. Bei dieser Aktion möchten wir das Phänomen “Empathiedefizitsyndrom” auf künstlerische Weise unseren Mitmenschen nahe bringen. Die Aktion behandelt Themen wie Kinderarbeit, Massentierhaltung, Konkurrenz in der Gesellschaft, Umweltverschmutzung und ungerechte Ressourcenverteilung auf der Welt. Anhand von provokanten und teils auch erschütternden Bildern sowie Tanz- und Theaterelementen wollen wir diese Themen auf künstlerische Weise aufgreifen und die Zuschauer mit ihrer eigenen Empathiefähigkeit konfrontieren. Der einzige Hoffnungsschimmer ist ein junges Mädchen, welches die naturgegebene Empathiefähigkeit im Menschen darstellen soll.
Für uns ist Empathie die Grundlage für eine funktionierende Weltgemeinschaft, die ohne Krieg, ohne Ausbeutung und Lebensraumzerstörung auskommt.
Vom 5. bis 25. August 2018 treffen wir uns mit 20 bis 30 Jugendlichen in Südfrankreich auf einem Bauernhof und campen. Dort beschäftigen wir uns intensiv mit unseren Ideen, Wünschen und Visionen auf künstlerische und intellektuelle Weise. Wir erstellen unsere "Weltvision" und ein "Manifest der Jugend", welches die Forderungen, die noch erweitert werden, enthält. Der "Weltvision" werden wir uns musikalisch, malerisch, bildhauerisch etc. annähern - jede/r wie er mag. Es geht um eine schöne gemeinsame Zeit, in der wir die Gemeinschaft so leben, wie wir sie uns in der Welt wünschen. Selbstverwaltet, selbstverantwortlich und trotzdem gemeinschaftlich für das gleiche Ziel. Die "Weltvision" stellt die Grundlage eines gemeinsamen Kontexts für weitere Aktionen dar.
Zwei Wochen später findet vom 3. bis 9. September 2018 in Berlin das von uns organisierte "Flowtopia"-Festival statt. Dort soll es ausreichend Open Stages, Quality Sharing, Poetry Slams und Konzerte geben. Gemeinsam wollen wir mit 100 Jugendlichen eine große Performance auf die Beine stellen, die wir am Sonntag, 9. September vor dem Brandenburger Tor zur Aufführung bringen. Voraussichtlich wird Culcha Candela dabei sein und uns medial unterstützen. Die Performance enthält provokante und heftige Bilder, um darzustellen, wie sich die Jugend momentan ohne eigene Stimme fühlt. Es geht um Generationengerechtigkeit und die Dringlichkeit, dass wir jetzt den Wandel einleiten müssen, wenn unsere Kinder und Kindeskinder auch noch diesen Planeten als Paradies vorfinden wollen. Sie wird professionell gefilmt und soll international für Aufsehen sorgen.
Am Wochenende vom 22. bis 23. September 2018 gibt es zwei Vorträge von uns in Berlin über den "Deutschen Jugendrat", sowie über die "Krevolution", die durch die "you move" (Youth Movement) Bewegung gestartet werden soll. Dort sollen unser derzeitiges System dekonstruiert und die Beweggründe für den Wandel erläutert werden. Von da an geht es 100 Tage digital weiter. Wir wollen täglich Videos mit Visionen von Jugendlichen veröffentlichen, um zu zeigen, dass die Visionen der Jugend tatsächlich existieren. Es folgen weitere Vorträge, die unsere Forderungen erläutern und die Weltvision vorstellen.
Den Abschluss der "you move – your vision" Kampagne stellt der "Your Vision" Kongress vom 7. bis 9. Dezember 2018 in Stuttgart dar, der vom Kultusministerium BW finanziert wird. Dort erarbeiten wir mit 100 Jugendlichen eine Kunstausstellung, in der die Visionen der Jugend in jeder Form dargestellt werden. Diese Ausstellung wird in Stuttgart und in der Kunsthalle Göppingen zu sehen sein und danach hoffentlich noch weiter touren. Ansonsten wird es auf diesem Kongress viele Workshops, Partys, Konzerte und Diskussionen geben.

Treffen der Lokalgruppe Stuttgart  im Gebrüder Schmid Zentrum
Jeweils mittwochs vierzehntägig in der Tagesbetreuung im Foyer von 17.00 bis 20.00 Uhr (Start: Mittwoch 20. Juni 2018).

Ansprechpartnerin: Rebecca Bansbachinfo@demokratische-stimme-der-jugend.de
www.facebook.com/pg/DemokratischeStimmeDerJugend/posts/

Zu den weiteren Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum: