Café Nachbarschafft

Unser Herzstück der generationen- und kulturenübergreifenden Arbeit im Gebrüder Schmid Zentrum bildet das „Café Nachbarschafft“. Hier können sich Ehrenamtliche im Rahmen ihres bürgerschaftlichen Engagements auf unterschiedlichste Weise einbringen. BesucherInnen, BewohnerInnen, alle BürgerInnen und jeder Engagierte hat im Café die Möglichkeit,  mit anderen zusammenzusitzen, Kontakte zu pflegen oder einfach Kultur zu genießen und in Ruhe und Muße zeitung- oder buchlesend seinen Kaffee oder Tee zu trinken.

Das Café Nachbarschafft wurde im Jahre 2008 im umgestalteten Foyer des Generationenhauses Heslach eröffnet. Unser Café ist ein Ort des Gesprächs, des Mitgefühls und der Zugehörigkeit, der Menschen anzieht und anspricht.  Jeder ist willkommen, jeder soll sich wohlfühlen und jeder darf sich hier auch weiterentwickeln – kurz: Es ist der „Dorfplatz“ mitten in Heslach.

Durch den Umbau des Foyers zu einem attraktiven Café konnte sich dort ein ungezwungener Treffpunkt  für Jung und Alt entwickeln – organisiert und koordiniert vom Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach sowie getragen vom Sozialamt  der Stadt Stuttgart.

Und: Ja, der Name ist richtig geschrieben – mit zwei „f“. Damit verbindet das Gebrüder Schmid Zentrum einen doppelten Sinn:  Das Café bietet der Nachbarschaft in Heslach und Umgebung die Möglichkeit, sich dort einen Treffpunkt zu schaffen. Es ist also wortwörtlich zu nehmen: Die Begriffe ‚Nachbarschaft‘ und ’schaffen‘ sind also gemeinschaftlich vereint in „Nachbarschafft“.

BürgerInnen aus der Nachbarschaft, Freiwillige und langjährige Engagierte des Hauses übernehmen den Thekendienst und andere gastfreundschaftliche Aufgaben, Künstler treten auf und unterhalten die Besucher in Konzerten, Theatervorstellungen, Lesungen u. a. Darbietungen und Geselligkeiten. Seit 2014 gibt es ein noch bunteres Programm, da sich die Initiativen im Gebrüder Schmid Zentrum mit ihren Angeboten zahlreicher im Café einbringen – damit jeder hier Kaffee und Kultur genießen kann. Nationalität, Kultur oder sozialer Status spielen keine Rolle, die Preise für Getränke und kleine Snacks sind sehr niedrig. Kulturveranstaltungen im „Café Nachbarschafft“ kosten meist keinen Eintritt. Darüber hinaus sollen sich in unserem Nachbarschaftscafé Menschen begegnen und austauschen können, die ehrenamtlich tätig sind oder Interesse an einem Ehrenamt haben.

Und hier ist das Café Nachbarschafft im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach für rund vier Minuten in bewegten Bildern zu sehen:

Das „Café Nachbarschafft“ wird ehrenamtlich betrieben und ist sieben Tage in der Woche geöffnet, üblicherweise von 9.00 bis 17.00 Uhr. Und seit Oktober 2015 steht im Rahmen unserer Willkommenskultur das Café darüber hinaus von 17.00 bis 20.00 Uhr für unsere Flüchtlinge offen.