Schlagwort-Archive: Sommerfest 2016

„Machen-wir-was“ … u. a. auch ein Sommerfest

machen-wir-was.de ist eine Plattform, auf der sich Menschen mit und ohne Behinderung auf unkomplizierte Weise zur Freizeitgestaltung verabreden können. Und am 15. Juli 2016 haben sie sich zum Sommerfest im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums und im Feiergarten des Generationenhauses Heslach verabredet:

machen-wir-was1

Ein paar eindrucksvolle Zahlen:
Ab Januar 2015 ging „Machen-wir-was“ an den Start. Von Anfang 2016 bis heute gibt es durchschnittlich 1,75 neue Mitglieder pro Woche – Tendenz steigend. Das bedeutet eine Zunahme um 150% im ersten Halbjahr 2016. In der Realität heißt das: 20 unterschiedliche Nutzer pro Tag und weit über 30.000 Seitenaufrufe in ganz Deutschland, davon mehr als 25.000 aus dem Großraum Stuttgart.

Sommerfest „machen-wir-was“ im Generationenhaus Heslach

Die Initiatoren von machen-wir-was feiern mit allen Bürger/innen.
Am 15. Juli 2016 veranstalten sie im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach ihr großes Sommerfest.

Ab 18.00 Uhr sind alle Mitglieder/innen und alle Menschen, die an dem bemerkenswerten Inklusions-Projekt interessiert sind, herzlich auf der Sommerterrasse im Feiergarten eingeladen. Es wird ein Grillfest mit kleinem Programm geben.

Damit Speisen und Getränke besser kalkuliert werden können, wird um eine formlose Anmeldung unter dem folgenden Link http://doodle.com/
oder per E-Mail an info@machen-wir-was.de gebeten.

Sommerfest „Lebendige Nachbarschaft inklusiv im Quartier Heslach“

Die Initiativgruppe im Gebrüder Schmid Zentrum  Zuhause leben e. V.  lädt zu ihrem diesjährigen Sommerfest alle Bürgerinnen und Bürger Heslachs herzlich ein.
Das Sommerfest unter dem Thema „Lebendige Nachbarschaft inklusiv“ findet am 11. Juli 2016 von 14.00 bis 18.00 Uhr im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach statt.

Der Musiker und Sänger Sakis Tsapakidis sorgt für die musikalische Unterhaltung. Gegrillt wird bei jedem Wetter. Mit Tombola – Stuttgarter Unternehmen haben Preise gestiftet.
Da heißt es: vorbeischauen, dabeisein, neuen und „alten“ Nachbarn begegnen, nette Gespräche führen, sich mit netten Menschen unterhalten.