Schlagwort-Archive: Gebrüder Schmid Zentrum – Rudolf Schmid Saal

Der „Storychangers e. V.“ mit einem unvorstellbaren Thema

Der Storychangers e. V.  stellt in einem Vortrag seine Arbeit vor – mit einem in heutiger Zeit unvorstellbaren Thema: „Hexenverfolgung im 21. Jahrhundert? – Ja, das gibt es!“.
Am Freitag, 15. Februar 2019 um 19.00 Uhr berichtet die Initiative im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach:

»Völlig normale Kinder, die gerne die Welt erorbern möchten, spielen und lachen. Allein, sie dürfen es nicht, weil man sie als „Hexen“ aus der Gesellschaft ausgestoßen hat.
In Nigeria werden jeden Tag Kinder der Hexerei bezichtigt und in Folge gefoltert, verstoßen und getötet. Den Kindern wird vorgeworfen, für Krankheit, Tod, Armut, Arbeitslosigkeit, kurzum für alles Schlechte auf der Welt verantwortlich zu sein.«

Storychangers e. V. gibt diesen Kindern in Deutschland, Nigeria und in internationalen Organisationen eine Stimme. Der Verein versteht sich als Sprachrohr für verfolgte Menschen und unterstützt die Opfer finanziell und organisieren Aufklärungskampagnen vor Ort, um der Hexenverfolgung Einhalt zu gebieten.

Immer Aktuelles über die „Storychangers“ finden Sie / findet Ihr auch auf
https://www.facebook.com/storychangersGermany/

Die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ gehen weiter

Auch in diesem Jahr werden die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ wieder zu interessanten Zielen im Stuttgarter Süden führen. 1x monatlich – immer am letzten Freitag eines Monats – sind alle Bürger*innen dazu herzlich eingeladen. Treffpunkt ist jeweils um 10.00 Uhr an der Bushaltestelle Erwin-Schoettle-Platz. Nach einem kurzen bis mittellangen Spaziergang erfahren die Teilnehmer*innen dann am Ziel Spannendes und Aufschlussreiches über unser Quartier. Im Anschluss daran geht es zurück zu Kaffee und Kuchen – entweder ins Café Nachbarschafft des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhauses Heslach oder ins Begegnungszentrum Altes Feuerwehrhaus Süd der AWO Stuttgart.

Der erste Termin ist am 25. Januar 2019 um 10.00 Uhr mit einer anschließenden Filmvorführung „Das hässliche Heslach“ im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums. Der Film wird in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd e. V.  gezeigt.

Die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ gehen weiter weiterlesen

„Das hässliche Heslach“ – der Film, der vor 30 Jahren unser Quartier zeigte

Am 29. März 1989 sendete der damalige SDR ein Filmporträt des Stuttgarter Südens: „Das hässliche Heslach“ – unser Quartier, wie es vor 30 Jahren und früher aussah.
Regisseur Helmar Spannenberger († 2016) und Autor Bernd M. Burkhardt (∗ 1951) drehten den Film über das damals traditionell als „hässlich“ bezeichnete Stuttgart-Heslach. „Aufschlussreich und bissig, historisch und hintergründig, schier klassenkämpferisch, dann auch wieder gemütlich, versöhnlich und leutselig, lokal und weltläufig zugleich“, charakterisierte Journalist Thomas Borgmann die Sendung.

 

Vor 30 Jahren bahnten sich mit dem Bau des Heslacher Tunnels große Veränderungen an. Und heute? Im Anschluss an die Filmvorführungen besteht die Gelegenheit zur Diskussion über die Entwicklung des Stadtteils bis heute.

Gleich 2 x wird im Januar 2019 der Film „Das hässliche Heslach“ im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach gezeigt.

„Das hässliche Heslach“ – der Film, der vor 30 Jahren unser Quartier zeigte weiterlesen

Im Neuen Jahr: „Tanz der Liebe und DankbarSEIN“ mit Magdalena Gruber

Der „Tanz der Liebe und DankbarSEIN“ für Frauen mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart findet auch in 2019 statt:
Am Donnerstag, 3. Januar 2019 von 17:30 bis 18.30 Uhr sind interessierte Frauen eingeladen, im Rudolf Schmid Saal zu tanzen.
Der Tanzunterricht und das gemeinsame Tanzen ist kostenfrei, es sind keine Tanzkenntnisse erforderlich.
Bitte anmelden: Tel. 0711 12294756 / E-Mail info@praxis-centrum-stuttgart.de.

Gemeinsam DankbarSEIN und TANZEN – wie Ozeane von Licht, Liebe und Frieden. Es entsteht ein neues achtsames BewusstSEIN.
Die Wurzeln des Tanzes und die erdigen Rhythmen fühlen und genießen mit Freude, Spaß und Power. Es ist ganz einfach!
www.praxis-centrum-stuttgart.de

Weihnachten im AMSEL-Theater mit dem Belcanto Kinder- und Jugendchor

Das diesjährige weihnachtliche Singen und Musizieren im AMSEL-Theater mit dem Belcanto Kinder- und Jugendchor findet unter dem Titel  „Runnin‘ To Bethlehem“ statt – am 15. Dezember 2018 von 15.00 bis 17.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach.

Der Chor singt unter Leitung von
Gudrun Kohlruss traditionelle und neue Weihnachtslieder. Begleitet wird der Chor von Andreas Kersten am Klavier. Nach der Aufführung gibt es Kaffee und Kuchen – der Kuchen ist eine Spende der Bäckerei Hafendörfer.
Der Eintritt ist für MS-Betroffene frei – für Nicht-Betroffene 7,– EUR.

Alle Jahre wieder: Kinder-Weihnachtsfeier mit den „Helfenden Händen“

Zur Weihnachtsfeier für Kinder mit ihren Eltern und / oder ihren Betreuer*innen lädt auch dieses Jahr wieder der Förderverein Helfende Hände e. V. ganz herzlich ein.
Dieses Jahr findet die Weihnachtsfeier am Adventssonntag, 9. Dezember 2018 von 13.00 bis 17.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach statt. Bei Essen und Trinken, bei Spiel und Spaß kommt der Nikolaus mit einer tollen Geschenk-Bescherung ‚angeschneit‘.
Der Eintritt und die Bewirtung sind frei.

Wiederholung des Interkulturellen Theaterprojekts „Ankommen und dann? – mit dem Dialog Theater

Am Samstag, 1. Dezember 2018 um 19:30 Uhr wird das Theaterstück „Ankommen und dann? – Wie funktioniert Integration?“ erneut im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach aufgeführt.
Das DialogTheater und das Gebrüder Schmid Zentrum laden alle Bürger*innen dazu herzlich ein. Der Eintritt ist frei – Spenden werden gerne angenommen.

Das DialogTheater unter Leitung von Karlo Müller und Barbara Rochlitzer knüpft mit dem Theaterstück »Ankommen und dann?« an seine letzte erfolgreiche Inszenierung Flüchten und Ankommen - Stuttgart 2017 an. Es geht um die brandaktuelle Problematik der Migration. Wie gelingt die Integration von geflüchteten Menschen in Stuttgart? Was erschwert die Integration und was hilft Geflüchteten und Stuttgarter Bürger*innen?
Das Theaterstück wurde mit Geflüchteten und schon länger mit in Stuttgart lebenden Menschen entwickelt. Es zeigt einen Tag in Stuttgart und wie die Betreffenden ihn erleben. Dabei geht es immer um tiefe menschliche Erfahrungen und Gefühle - um Fremdheit, Angst und Hoffnung, aber auch um den Wunsch, sich eine Zukunft aufzubauen, um Freude und den Wunsch, Gemeinschaft zu finden.
Nach den Vorstellungen lädt das DialogTheater die Zuschauer*innen zu einem Publikumsdialog mit den Schauspieler*innen ein.

Wiederholung des Interkulturellen Theaterprojekts „Ankommen und dann? – mit dem Dialog Theater weiterlesen

Bürger*innen spielen Theater: auf der „Stuttgarter Bürgerbühne“

Das DialogTheater, eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum lädt alle spielfreudigen Bürger*innen zwischen 14 Jahren und 80+ zum gemeinsamen Theaterspielen ein. Die Initiator*innen Sabine Knyrim und Karlo Müller möchten zusammen mit Interessierten ein eigenen Theaterstück unter dem Motto „Lebens(t)räume gestalten“ entwickeln, inszenieren und auf die Bühne bringen. Die Premiere des Theaterstücks wird im Juli 2019 im Alten Feuerwehrhaus der AWO Stuttgart-Süd sein.


Ab sofort finden immer mittwochs von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr der Austausch und die Begegnung mit der Stuttgarter Bürgerbühne im Rudolf Schmid Saal / Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach statt. Besondere Vorkenntnisse des Theaterspielens sind nicht erforderlich – jedefrau und jedermann ist herzlich willkommen.
Bürger*innen spielen Theater: auf der „Stuttgarter Bürgerbühne“ weiterlesen

Meditativer Gemeinschaftstanz mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart

Neu:
Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum, bietet für alle Frauen ihren Meditativen Gemeinschaftstanz „Tanz der Liebe und DankbarSEIN“ an.
Erstmals am Donnerstag, 15. November 2018 von 17.00 bis 18.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Generationenhauses Heslach.

Magdalena Gruber: "Gemeinsam DankbarSEIN und TANZEN - wie Ozeane von Licht, Liebe und Frieden. Es entsteht ein neues achtsames BewusstSEIN. Die Wurzeln des Tanzes und die erdigen Rhythmen fühlen und genießen mit Freude, Spaß und Power. Es ist ganz einfach!"

Meditativer Gemeinschaftstanz mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart weiterlesen