Schlagwort-Archive: Gebrüder Schmid Zentrum – Rudolf Schmid Saal

Toastmasters Rhetorik-Club pres. Debattierabend „Bürgerengagement“

Am 29. April 2019 um 19.00 Uhr lädt der Toastmasters Rhetorik-Club im Rahmen der Nachbarschaftsgespräche „Zusammenleben! Aber wie?“ zu einem Debattierabend in den Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums ein.
Die Thematik des Abends lautet:

         Bürgerschaftliches Engagement –
        Menschliche und soziale Mitgestaltung oder Ausbeutung?

In einem Gespräch ging Patricia Sadoun, Toastmasters Mentorin und Präsidentin des 2014 gegründeten Rhetorik-Clubs, auf die von ihr unterrichtete Kunst der „freien Rede“ ein. Sie betonte, dass beim Austausch der verschiedenen Meinungen die gegenseitige Wertschätzung, auch bei konträren Sichtweisen, von großer Bedeutung ist. Dazu zählt auch das „aktive Zuhören“, wenn das Gegenüber spricht, unabhängig vom Sympathieempfinden. Weiterhin ist eine „positive innere Einstellung“ und Aufgeschlossenheit gegenüber den Argumenten des anderen eine fruchtbare Basis für eine gelungene Debatte. Ein Lernziel ist außerdem, eine Rede strukturiert und konkret zu formulieren, ohne die persönlichen Emotionen und Erfahrungen zu sehr in die Argumentation einfließen zu lassen. Nicht erlaubt sind ein abwertender Sprachstil sowie persönliche Angriffe, die leider allzu häufig in der gesellschaftlichen Kommunikationskultur die Oberhand gewinnen. Die gewünschte Funktion der politisch-gesellschaftlichen Debatte soll nicht in einem Gegeneinander liegen, sondern einem Miteinander reden sowie aktivem Zuhören.

Am 29. April 2019 kann diese freie Rhetorik- und Gesprächskunst im geschützten Rahmen des Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach geübt werden. Mit Hilfe der Anleitung von zwei Toastmasters Moderatoren, Mathias Blaich und Tobias Gern, werden mehrere Debatten in Pro & Contra Gruppen geführt werden. Jeder ist dazu eingeladen mitzudiskutieren oder darf als Zuschauer*in Fragen stellen!

Neuer Kurs: „Mein Wohlfühlgewicht durch Achtsamkeit und Fitness“

„Mein Wohlfühlgewicht durch Achtsamkeit und Fitness“
Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement
durch das Praxis-Centrum Stuttgart – mit Magdalena Gruber

Den neuen Kurs für Frauen „Mein Wohlfühlgewicht durch Achtsamkeit und Fitness“ bietet Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart an.  Ab Donnerstag, 11. April 2019 von 17:15 bis 18:45 Uhr können sich interessierte Frauen ihr persönliches Wohlfühlgewicht erarbeiten.
Veranstaltungsort ist der Rudolf Schmid Saal – die Teilnahmegebühr pro Kurs-Treffen beträgt 5,– Euro.
Eine Anmeldung ist erforderlich direkt beim Praxis-Centrum Stuttgart – eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht.
Anmeldung und Ansprechpartnerin:
Magdalena Gruber, Tel. 0711-12294756, E-Mail: info@praxis-centrum-stuttgart.de oder über www.praxis-centrum-stuttgart.de.

Start ist der 11. April 2019.
Folgetermine sind am 2. Mai – 6. Juni – 4. Juli – 1. August – 5. September – 10. Oktober – 7. November – 5. Dezember 2019.
Neuer Kurs: „Mein Wohlfühlgewicht durch Achtsamkeit und Fitness“ weiterlesen

Nellys Puppen Theater spielt im April 2019 „Das Tierhäuschen“

Gleich am ersten Donnerstag im Monat, den 4.  April 2019, spielt Nellys Puppen Theater das Marionettentheater  „Das Tierhäuschen“ für Kinder ab 3 Jahren.
Die Vorführung findet im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach um 15.00 Uhr statt – der Eintritt kostet pro Kind 2,– €, für Erwachsene 4,– €, Gruppenbegleitungen haben freien Eintritt.

Inhalt:
»Nach dem bekannten Märchen aus Russland wird die Geschichte über die Freundschaft mit wunderschönen Puppen aufgeführt:

Auf der Suche nach einem Häuschen findet das Fröschlein einen alten verrosteten Eimer. Im Nu wird der Eimer zu einem gemütlichen Heim umfunktioniert.
Aber auch die anderen Waldtiere haben es auf das kleine Häuschen abgesehen. Und sieh einmal an! Es ist genug Platz für alle. Nur dem schlauen Fuchs gelingt es nicht, die Waldtiere zu überlisten.«

„Gesellschaftliches Mitwirken von Migrant*innen“ – Vortrag und Diskussion

Die Ägyptische Gruppe, eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum, lädt alle Interessierten herzlich ein:
In einer Mischung aus Vorträgen und offener Diskussion verbringen die Teilnehmer*innen den Abend zum Thema:
„Gesellschaftliches Mitwirken von Migrant*innen“
am Samstag, 23. März 2019 von 18:00 bis 20:00 Uhr
im Gebrüder Schmid Zentrum / Generationenhaus Heslach
Rudolf Schmid Saal, 2. Stock

„Gesellschaftliches Mitwirken von Migrant*innen“ – Vortrag und Diskussion weiterlesen

„Tanz der Liebe und Dankbar SEIN“ mit dem Praxis-Centrum Stuttgart

Der nächste „Tanz der Liebe und DankbarSEIN“ mit Magdalena Gruber vom Praxis-Centrum Stuttgart findet am Donnerstag, 7. März 2019 von 17:30 bis 18.30 Uhr statt.
Interessierte Frauen sind eingeladen, im Rudolf Schmid Saal zu tanzen. Der Tanzunterricht und das gemeinsame Tanzen ist kostenfrei, es sind keine Tanzkenntnisse erforderlich.
Bitte anmelden: Tel. 0711 12294756 – E-Mail info@praxis-centrum-stuttgart.de.

»Gemeinsam DankbarSEIN und TANZEN – wie Ozeane von Licht, Liebe und Frieden. Es entsteht ein neues achtsames BewusstSEIN.
Die Wurzeln des Tanzes und die erdigen Rhythmen fühlen und genießen mit Freude, Spaß und Power. Es ist ganz einfach!«
www.praxis-centrum-stuttgart.de

Carnavalito mit Colombia Candela e. V.

Der Colombia Candela Tanz- und Kulturverein e. V. lädt Familien und Kinder herzlich ein zu ihrem diesjährigen Carnavalito. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 3. März ab 14:30 Uhr im Rudolf Schmid Saal statt. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Programm stehen Piñata und Schminkecke, Kostümwettbewerb für Kinder, Musik und Tänze, Spiele und karnevalistischer Spaß für Groß und Klein – und natürlich Leckereien fürs leibliche Wohl.

„Offener Tag für talentierte Frauen“ mit der Ägyptischen Gruppe

 

 

Die Ägyptische Gruppe, eine Initiative im
Gebrüder Schmid Zentrum, organisiert am Samstag, 2. März 2019 ab 14:30 Uhr einen
„Offenen Tag für talentierte Frauen“.

Sie lädt ganz herzlich Familien dazu ein. Die Veranstaltung findet im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach statt. Der Eintritt ist frei.

Programm:

Die ägyptische Gruppe organisiert einen offenen Tag für die ganze Familie. Talentierte Frauen bieten an: Ornament-Stickerei auf Leinen, Arabische Kalligraphie, Malerei, spezielle Postkarten und Jahreskalender, eine Station für wissenschaftliche Magie (für Kinder), Henna-Tattoos und ägyptisches Essen.

Ansprechpartnerin ist: Erwaa Bishara – E-Mail: erwaa@yahoo.com

Der „Storychangers e. V.“ mit einem unvorstellbaren Thema

Der Storychangers e. V.  stellt in einem Vortrag seine Arbeit vor – mit einem in heutiger Zeit unvorstellbaren Thema: „Hexenverfolgung im 21. Jahrhundert? – Ja, das gibt es!“.
Am Freitag, 15. Februar 2019 um 19.00 Uhr berichtet die Initiative im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach:

»Völlig normale Kinder, die gerne die Welt erorbern möchten, spielen und lachen. Allein, sie dürfen es nicht, weil man sie als „Hexen“ aus der Gesellschaft ausgestoßen hat.
In Nigeria werden jeden Tag Kinder der Hexerei bezichtigt und in Folge gefoltert, verstoßen und getötet. Den Kindern wird vorgeworfen, für Krankheit, Tod, Armut, Arbeitslosigkeit, kurzum für alles Schlechte auf der Welt verantwortlich zu sein.«

Storychangers e. V. gibt diesen Kindern in Deutschland, Nigeria und in internationalen Organisationen eine Stimme. Der Verein versteht sich als Sprachrohr für verfolgte Menschen und unterstützt die Opfer finanziell und organisieren Aufklärungskampagnen vor Ort, um der Hexenverfolgung Einhalt zu gebieten.

Immer Aktuelles über die „Storychangers“ finden Sie / findet Ihr auch auf
https://www.facebook.com/storychangersGermany/

Die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ gehen weiter

Auch in diesem Jahr werden die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ wieder zu interessanten Zielen im Stuttgarter Süden führen. 1x monatlich – immer am letzten Freitag eines Monats – sind alle Bürger*innen dazu herzlich eingeladen. Treffpunkt ist jeweils um 10.00 Uhr an der Bushaltestelle Erwin-Schoettle-Platz. Nach einem kurzen bis mittellangen Spaziergang erfahren die Teilnehmer*innen dann am Ziel Spannendes und Aufschlussreiches über unser Quartier. Im Anschluss daran geht es zurück zu Kaffee und Kuchen – entweder ins Café Nachbarschafft des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhauses Heslach oder ins Begegnungszentrum Altes Feuerwehrhaus Süd der AWO Stuttgart.

Der erste Termin ist am 25. Januar 2019 um 10.00 Uhr mit einer anschließenden Filmvorführung „Das hässliche Heslach“ im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums. Der Film wird in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd e. V.  gezeigt.

Die Stadtteilspaziergänge „Heslach erleben“ gehen weiter weiterlesen

„Das hässliche Heslach“ – der Film, der vor 30 Jahren unser Quartier zeigte

Am 29. März 1989 sendete der damalige SDR ein Filmporträt des Stuttgarter Südens: „Das hässliche Heslach“ – unser Quartier, wie es vor 30 Jahren und früher aussah.
Regisseur Helmar Spannenberger († 2016) und Autor Bernd M. Burkhardt (∗ 1951) drehten den Film über das damals traditionell als „hässlich“ bezeichnete Stuttgart-Heslach. „Aufschlussreich und bissig, historisch und hintergründig, schier klassenkämpferisch, dann auch wieder gemütlich, versöhnlich und leutselig, lokal und weltläufig zugleich“, charakterisierte Journalist Thomas Borgmann die Sendung.

 

Vor 30 Jahren bahnten sich mit dem Bau des Heslacher Tunnels große Veränderungen an. Und heute? Im Anschluss an die Filmvorführungen besteht die Gelegenheit zur Diskussion über die Entwicklung des Stadtteils bis heute.

Gleich 2 x wird im Januar 2019 der Film „Das hässliche Heslach“ im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach gezeigt.

„Das hässliche Heslach“ – der Film, der vor 30 Jahren unser Quartier zeigte weiterlesen