Alle Beiträge von Carola Haegele

Die Vernissage … und kein Ende

Es waren nicht nur die Bilder, nicht nur die Preisträger, nicht nur die Auszeichnungen, nicht nur die Betreuung der Gäste durch unsere Ehrenamtlichen, nicht nur die Degustation von der Fair-Trade-Schokoladen-Kooperative Kallari … auch die musikalische Begleitung während der Vernissage gehörte, ja passte in den wunderschönen Rahmen der Veranstaltung im Café Nachbarschafft.

Murat Erduhan und sein „Percussionist“ Çağdaş Düzgün brachten beide ihr musikalisches Können zu Gehör. Mit türkischer Rock- und Popmusik, die stark durch Folklore-Elemente beeinflusst ist, zeigten die beiden Interpreten, wie fotografische und musikalische Kunst zu einem spannenden Zusammenspiel gefunden haben.

Wieder einmal mehr hat sich gezeigt, dass das Café Nachbarschafft zu einem Ort des Willkommensseins im sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben gleichermaßen über alle Grenzen hinaus im Stuttgarter Süden geworden ist.


Mehr über Murat Erduhan
und sein musikalisches Repertoire
ist hier zu lesen.


 

Begegnung im Café Nachbarschafft bei einer Lesung von und mit Bernd Lange


Kleine Nachlese:
Am Donnerstag, den 6. November ab 18.00 Uhr las Bernd Lange aus seinem Buch “Südseiten“ Geschichten aus dem Stuttgarter Süden.
Seine Geschichten handeln von Begegnungen, die er auf seinen Wegen durchs Quartier selbst erlebt hat. Zu Begegnungen mit den vielen Besuchern, die bei seinen Worten aus den “Südseiten“ aufmerksam und angeregt zuhörten, kam es an diesem Abend auch im Café Nachbarschafft. Wir danken Bernd Lange herzlich für die besinnlich schönen Stunden mit literarischen Einblicken in den Stuttgarter Süden.

Wer Lust und Zeit hat, hat die Möglichkeit,
weiteren Geschichten von Bernd Lange zu lauschen, und zwar am: Donnerstag, den 27. November um 18.30 Uhr im Café „Zimt und Zucker“ in der Weißenburgstraße /Heusteigviertel.

Weitere Termine:
Bernd Lange erzählt im Zelt auf dem Marienplatz beim Adventszauber „Feuer und Flamme“
– am Dienstag, den 2. Dezember von 15.00 bis 17.00 Uhr
Weihnachtsmärchen für Kinder und Erwachsene,
– am Donnerstag, den 4. Dezember ab 19.00 Uhr
Weihnachts- und andere Geschichten für Alle und Jeden.
Viel Spaß!

Bürger und Experten erarbeiten Maßnahmen für behindertengerechte Stadt

Stuttgarter Fokus – Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention

Die UN-Behindertenrechtskonvention ist 2009 in Kraft getreten mit dem Ziel, Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen.

Die Bundesregierung hat 2011 den Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention “Unser Weg in eine inklusive Gesellschaft” verabschiedet, und auch auf Länderebene wurden ebenfalls Aktionspläne erarbeitet.

Die Landeshauptstadt Stuttgart beteiligt sich an dem landesweiten Prozess und hat mit einer Auftaktveranstaltung am 14. Oktober 2014 im Großen Sitzungssaal des Rathauses die Arbeit an einem eigenen kommunalen Aktionsplan für ihren Verantwortungs- und Aufgabenbereich begonnen. Bürger und Experten erarbeiten Maßnahmen für behindertengerechte Stadt weiterlesen

Auf der Suche


Für den Bundesfreiwilligendienst im „Café Nachbarschafft“ sucht das GHH engagierte junge Menschen

Das Sozialamt der Stadt Stuttgart bietet im Generationenhaus Heslach
zwei Stellen für den BDF im Café Nachbarschafft für junge Menschen bis zu 25 Jahren.
Die Einsatzzeit beträgt mindestens 6 Monate bis zu 12 Monaten.
Die Hauptaufgaben sind:
-->  
Gastgeber/in sein im Café Nachbarschafft für pflegebedürftige Bewohner des Hauses und andere Besucher, dazu gehört:
Zubereitung und Ausschank von Getränken, Ausgabe von kleineren Speisen (z. B. Gebäck und Kuchen), Gesprächsperson sein, vorlesen, Rollstuhlfahrer für kurze Besorgungen begleiten
-->
Unterstützung bei generationsübergreifenden Veranstaltungen im Generationenhaus, Vorbereitung und Nachbereitung von Veranstaltungen
-->
Unterstützung im Koordinationsbüro des Gebrüder Schmid Zentrums
-->
Bedienung der technischen Geräte bei Veranstaltungen
(z. B. Stereoanlage, Leinwand, Beamer, Mikrofon)
Es gibt ein monatliches Taschengeld. Die Beiträge zur gesetzlichen Kranken-, Renten-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung werden für den Zeitraum des BFD-Einsatzes übernommen.

Hast Du Lust, zu uns zu kommen und mit einem netten Team zusammenzuarbeiten? Wir freuen uns über Deine Bewerbung. Bewerbungen bitte an Carola Haegele unter carola.haegele@stuttgart.de oder Telefon 0711 216-80589.

Und wer jemanden kennt, der/die wiederum jemanden kennt, der/die wiederum jemanden kennt … – hier gibt’s die Ausschreibung als pdf zum Weitergeben.

Ein Blick in die Zeitung

„Die schönste Seite für die Schokoladentafeln“            
So heißt es in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten vom 13. August 2014. Darin werden alle Bürgerinnen und Bürger im Stuttgarter Süden eingeladen, an unserem attraktiven Fotowettbewerb im Rahmen des Quartiersprojektes „Das Ganze im Viertel“, an dem sich das Gebrüder Schmid Zentrum aktiv beteiligt, mitzumachen. Einfach mal ‚reinlesen:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fotowettbewerb-die-schoenste-seite-fuer-die-schokoladentafeln.7914b464-8e86-4924-8dbe-7a346f1d4121.html.
Und wer mit seinem schönsten Bild vom Stuttgarter Süden dabei sein möchte, hier steht alles über den Wettbewerb:
https://gebrueder-schmid-zentrum.de/blog/?p=1143.

Straßenfest im Gebrüder Schmid Weg am Freitag, 25. Juli von 15 bis 22 Uhr

Feiern Sie mit uns, genießen Sie die Angebote und das generationenübergreifende Rahmenprogramm.

Unsere Initiativen im Generationenhaus Heslach der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung haben ein buntes Unterhaltungs- und Mitmachprogramm zusammengestellt und überraschen mit kulinarischen Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Musik und Tänze aus Albanien, Argentinien, Mexiko, Peru und Türkei sind geboten. Außerdem spielt das SSB-Blasorchester und „Grupo Doma“ präsentiert Flamenco nach Art der Gipsy Kings.

Der Verein Zuhause leben e. V., der sich für Inklusion engagiert, bietet Tanzen im Sitzen an und einen Mal-Workshop. Der Toastmasters Rhetorik Club veranstaltet ein Livetreffen mit Stegreifreden und gibt Informationen zur Körpersprache.

Natürlich ist auch für die Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen gesorgt: Das Theater Stegmiller Pankratov spielt das Marionettentheater „Die Füchsin und der Hase“. Es gibt Tänze von und für Kinder, eine Spielstraße, einen Hennastand (auch für Erwachsene), Mal- und Mitmachaktionen vom Spielbetrieb und MüZe Süd u. v. a. m. Das Jugendhaus Heslach bietet gemeinsam mit dem SeniorenNet einen Fotostand und Kreativangebote an.

Lassen Sie sich überraschen!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Welttag des Tanzes am Samstag, den 10. Mai im Rudolf Schmid Saal

Am Samstag, den 10. Mai 2014 waren bei der Veranstaltung „WELTTAG des TANZES“ im Rudolf Schmid Saal vier Tanzgruppen des Gebrüder Schmid Zentrums aus Lateinamerika (Mexico, Peru, Columbien und Argentinien) im Einsatz. Mit lateinamerikanischen Spezialitäten und guter Stimmung fing auch das Publikum an zu tanzen. Eine weitere Möglichkeit, die Tanzgruppen zu erleben, wird es auf dem Straßenfest im Gebrüder-Schmid-Weg am Freitag, den 25. Juli 2014 geben.