Quartiers-Projekt "Heslach im Blick"

22 Monate „Heslach im Blick“ – eine (Zwischen)-Bilanz

Am 18. Juli 2012 ging “Heslach im Blick“ an den Start. Alle Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, an diesem Quartiersprojekt mitzuwirken, mitzumachen, dabei zu sein.
Das Ziel von “Heslach im Blick“ ist in einem Satz umrissen:
Bürgerbeteiligung und Bürgernähe im nachbarschaftlichen Miteinander für mehr Lebensqualität im Quartier.


Als konstruktives Ergebnis aus dem damaligen Workshop unter Koordination vom Sozial- und Jugendamt der Stadt Stuttgart haben sich vier Arbeitsgruppen (AG’s) konstituiert, die daraufhin ihre “Arbeit“ aufnahmen:

  • AG 1: Heslach feiert – Feste im Quartier
  • AG 2: Bürgerschaftliches Engagement in Paten- und Nachbarschaften
  • AG 3: Mobilität und Barrierefreiheit im öffentlichen Raum
  • AG 4: Nachbarschaftliches Wohnen und Leben im Quartier

Knapp zwei Jahre später wurde es Zeit, ein Fazit zu ziehen – das Fazit einer Zwischenbilanz: Der Start ist gelungen, tolle Erfolge sind zu verzeichnen, doch ein Ziel ist noch lange nicht erreicht.

Am 19. Mai 2014 trafen sich alle Arbeitsgruppen im Generationenhaus Heslach, um über ein Resümee des Bisherigen zu berichten. Und: Einen Ausblick zu geben, wie es zu den einzelnen Themenfeldern von “Heslach im Blick“ weitergeht.
Für die Zukunft von “Heslach im Blick“ laden die vier Arbeitsgruppen alle Bürgerinnen und Bürger ein, weitere Erfolge für ein wertschätzendes Miteinander im Quartier mitzugestalten. Die Teilnehmer in den einzelnen AG’s freuen sich über alle engagierten Bewohner, die Ideen, Vorschläge und Lösungen für ein wohn- und lebenswertes Heslach einbringen möchten.

❊ ❊ ❊

Was in den vier Arbeitsgruppen bisher initiiert und umgesetzt wurde, und wie es im Einzelnen weitergeht… davon können sich Interessierte hier ein vertiefendes Bild machen:

 

Der Stuttgarter Süden feiert
AG 1 “Heslach im Blick“: Feste im Quartier

Jedes Jahr bietet eine Vielzahl von Quartiers- und Straßenfesten ein kunterbuntes Programm für Begegnungen im gemeinschaftlichen Miteinander. Die Feste gehören zum Bestandteil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens und Gestaltens unseres Quartiers und sind ein zentraler Anlaufort, an denen vielfältige Begegnungen zwischen den Generationen und Kulturen stattfinden.

Ansprechpartnerin ist Carola Haegele vom Gebrüder Schmid Zentrum:
carola.haegele(at)stuttgart.de – Tel. 0711 216 80589

 

Gemeinsam das Miteinander bewegen
AG 2 “Heslach im Blick“:
Bürgerschaftliches Engagement in Paten- und Nachbarschaften

Die Förderung und Unterstützung von Nachbarschaftshilfen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil gehören zu einer der vordringlichen Aufgaben der Arbeitsgruppe 2 von “Heslach im Blick“. Der Themenschwerpunkt liegt dabei auf “Bürgerschaftliches Engagement in Paten- und Nachbarschaften“.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden hier in unserem Blog über die weiteren Aktivitäten – speziell über „Willkommenspatenschaften“ – von Tina Syring regelmäßig informiert.

 

Ohne Hindernisse durchs Viertel
AG 3 “Heslach im Blick“: 
Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raum

Einen wichtigen Fokus legt die Arbeitsgruppe 3 im Rahmen von “Heslach im Blick“ auf den öffentlichen Raum im Quartier. Speziell für ältere Bürgerinnen und Bürger, doch gerade auch für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und Eltern mit kleinen Kindern gehören in erster Linie die Barrierefreiheit und Mobilität im Viertel zu einer ganz besonderen Form der Lebensqualität.

Im Rahmen von Begehungen haben die Teilnehmer der AG 3 unter der Koordination des Bezirksvorstehers Stuttgart-Süd Rupert Kellermann und Ursula Karle vom Sozialamt Stuttgart eine Vielzahl von Hindernissen, z. B. hohe Bordsteinkanten, kurze Ampelphasen, zu kurze Haltezeiten von Bussen und Bahnen u. ä. aufgedeckt. Die Ergebnisse über bereits durchgeführte Maßnahmen zur Veränderung der bestehenden Situationen und ein Überblick über zukünftige Projekte (siehe pdf „Barrierefreiheit“) zeigen, es hat sich etliches getan und es gibt noch viel zu tun.

Wer mehr über die Projekte der AG 3 wissen möchte – Ursula Karle ist Ansprechpartnerin: ursula.karle(at)stuttgart.de – Tel. 0711 216 59200.

 

Wohn- und Lebensqualität im Viertel
AG 4 “Heslach im Blick“: Wohnen und Leben im Quartier

Die Arbeitsgruppe 4 beschäftigt sich mit unterschiedlichen Quartiersprojekten von einzelnen Menschen und Gruppen, die ihr bisheriges oder künftiges Leben im Sinne von Wohn- und Lebensgemeinschaften sowie in Form von Nachbarschaftshilfen selbst bestimmen und führen bzw. führen möchten.

Im Rahmen von Veranstaltungen, die im Generationenhaus Heslach stattfinden, stellen Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativgruppen ihre unterschiedlichen Wohn- und Lebenskonzepte und -projekte vor. Interessenten finden hier eine übersichtliche Zusammenfassung: Die 1. Veranstaltung fand am 17. Juli 2013 statt, und die 2. Veranstaltung am 15. Mai 2014.

Wie es weitergeht, dazu trifft sich die AG 4 am Donnerstag, 26. Juni 2014 von 17.30 bis 19.00 Uhr***) im Generationenhaus Heslach.
Ansprechpartner ist Alexander Gunsilius vom Sozialamt:
alexander.gunsilius(at)stuttgart.de – Tel. 0711 216 59241.

***)
Wegen der Fußball-WM verlegt auf:
Donnerstag, 3. Juli 2014 von 17.30 bis 19.00 Uhr!

3 Gedanken zu „Quartiers-Projekt "Heslach im Blick"“

  1. Zum Thema Barrierefreiheit in Heslach hat sich der Studiengang „Stadtplanung“ der HfWU Nürtingen ebenfalls im Rahmen des Projektes „Heslach für Alle“ aktiv beschäftigt. Ein Blogeintrag folgt in wenigen Tagen :)

  2. Wohn- und Lebensqualität im Viertel
    AG 4 “Heslach im Blick“: Wohnen und Leben im Quartier


    „Wie es weitergeht, dazu trifft sich die AG 4 am Donnerstag, 26. Juni 2014 von 17.30 bis 19.00 Uhr im Generationenhaus Heslach.“

    Diese Mitteilung vom 12.6.2014 ist hinfällig. Der Grund: die Fußball-WM – Deutschland spielt gegen die USA.

    Auf Wunsch der Teilnehmer ist der Termin um 1 Woche verlegt:
    Wir treffen uns nun am Donnerstag, den 3. Juli 2014, 17:30 Uhr im Generationenhaus Heslach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.