Schlagwort-Archive: Initiativgruppe im Gebrüder Schmid Zentrum

Auch dieses Jahr: der „Weihnachts-Markt der Möglichkeiten“ vom Tauschforum Stuttgart

Am Samstag, 2. Dezember 2017 von 14:00 Uhr bis 18:00 h findet der „Weihnachts-Markt der Möglichkeiten“ des Tauschforums Stuttgart im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach statt.

Das Tauschforum Stuttgart lädt ganz herzlich ein, dabei zu sein. Sie haben die Möglichkeit zu Gesprächen und Vereinbarungen von Tauschgeschäften. Interessierte am „Zeittausch“ sind herzlich willkommen, auch ohne Anmeldung.

Für Mitglieder:
Um Anmeldung wird gebeten, auch, ob Sie weitere Gäste mitbringen – bitte bis spätestens Montag, 27. November 2017.
Anmeldung bei Harry – Tel. 0711-50887713.
Buffet-Beiträge der Mitglieder bitte vorab mitteilen und an der Theke abgeben.

Am Sonntag, 19. November 2017 findet im Café Nachbarschafft des Gebrüder Schmid Zentrums von 11:00 bis 14:00 Uhr der FlohBrunch statt.
Am Donnerstag, 30. November 2017 findet im Forum 3, Gymnasiumstraße 21 ab 19.00 Uhr der nächste monatliche Stammtisch statt.

Das Amsel-Theater mit der Sommerveranstaltung „Sieben Schwaben“

Das AMSEL-Theater tritt auf am Samstag, 1. Juli 2017 um 15.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach.

Eintritt 7,– EUR.
Kaffee und Kuchen frei (dank der Spende von Bäckerei Hafendörfer).

Die Sommerveranstaltung 2017: Sieben Schwaben

„Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ Von wegen!!! Wo gab es mehr berühmte und große Dichter als bei uns im Ländle? Schiller, Wieland, Schubart, Uhland, Hölderlin, Kerner, Mörike, Hauff, Flaischlen … und alle haben sie auf Hochdeutsch gedichtet. Bei Barbara Bernt und Jochen Schott werden ihre Dichtungen zu Chansons, werden jazzig untermalt oder mit dem „Töpfle-und-Pfannen-Schlagzeug“ percussiv aufbereitet. Dazu erfährt der Zuschauer Anekdotisches aus dem Leben der Dichter.

Eine unterhaltsame musikalische Antwort auf die Fragen: Wer ist schwäbisch? Was ist schwäbisch? Und warum überhaupt?

Das AMSEL-Theater fördert durch sein für alle offenes, monatliches Unterhaltungsprogramm die Beteiligung MS-Kranker am gesellschaftlichen Leben.

Nellys Puppen Theater präsentiert „Das Tierhäuschen“

Am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 15.00 Uhr spielt wieder einmal Nellys Puppen Theater – diesmal das Marionettentheater „Das Tierhäuschen“.

Die Aufführung des Theaterspiels mit  Tischpuppen ist für Kinder ab 3 Jahren und für Junggebliebene bis 99 Jahren. Das Theaterspiel dauert ca. 40 Minuten, Spielort ist der Rudolf Schmid Saal im Gebrüder Schmid Zentrum.
Der Eintritt beträgt für Erwachsene EUR 4,– und für Kinder EUR 2,–.

Nach dem bekannten Märchen aus Russland wird die Geschichte über die Freundschaft mit wunderschönen Puppen aufgeführt:
Auf der Suche nach einem Häuschen findet das Häschen einen alten verrosteten Eimer. Im Nu wird der Eimer zu einem gemütlichen Heim umfunktioniert. Aber auch die anderen Waldtiere haben es auf das kleine Häuschen abgesehen. Und sieh einmal an! Es ist genug Platz für alle. Nur dem schlauen Fuchs gelingt es nicht, die Waldtiere zu überlisten.

Autorenlesung „Frühe Zimmer, kleine Jahre – Kindheit in einer anderen Zeit“

Die in Möhringen lebende Autorin Ingeborg Santor liest aus ihrem neuesten Buch „Frühe Zimmer, kleine Jahre – Kindheit in einer anderen Zeit“.  Geschrieben aus kindlicher Sicht, spiegeln die Erzählungen autobiografische Erinnerungen an die Zeit zwischen 1944 und 1950, als alles noch so „ganz anders“ war als heute. Interessant für Jung und Alt! Wir freuen uns auf die Lesung mit hoffentlich zahlreichen Besuchern.

Organisator ist der Kulturverein Heslach e. V. , eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach.

Die Lesung beginnt am Freitag, 20. Januar 2017 um 18:30 Uhr im Hermann Schmid Raum. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.