Schlagwort-Archive: Gebrüder Schmid Zentrum – Rudolf Schmid Saal

Zum Welttag des Tanzes am 22. April 2018: Tänze aus aller Welt zum Brunch


Unsere Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum
  Baila México – mexikanische Tanzgruppe  
♥ 
Colombia Candela e. V ♥
♥  Illary – peruanischer Kulturverein e. V.  
laden herzlich zum Welttag des Tanzes 2018 ein:
Brunch und Tanz im Rudolf Schmid Saal am Sonntag, 22.4.2018 ab 12:30 Uhr
mit leckeren kulinarischen Spezialitäten aus ihren Ländern
und mit Tänzen aus der ganzen Welt.
Der Eintritt ist frei.


Weitere Informationen  unter:
info@bailamexico.com • colombia.candela@gmail.comrobertinmc@hotmail.de

Kreativ-Workshop und Vortrag zum Thema „Ein Genie steckt in jedem“ …

… von und mit der Künstlerin Britta V. Bremer.
… am Samstag, 21. April 2018 ab 14.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach.
Veranstalter: mario-pradella-stiftung mit der Veranstaltungsreihe
„Gemeinsam stark durch Kunst und Musik ·· Vielfalt schafft Gemeinschaft“.
Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

Der Programmablauf:
– ab 13.30 Uhr Einlass
– 14.00 Uhr Kreativ-Workshop unter dem Thema „Ein Genie steckt in jedem“
– 16.00 Uhr Poetry-Slam
– 17.00 Uhr Vortrag „Ein Genie steckt in jedem“ mit Britta V. Bremer
mit anschließender Diskussion
– inkl. Ausstellung ausgewählter Werke der Künstlerin
Kreativ-Workshop und Vortrag zum Thema „Ein Genie steckt in jedem“ … weiterlesen

Nächster Frauentreff mit Tanz, Gesprächen und kulinarischem Vergnügen am 18.4.2018

Unter Leitung und Moderation von Konstanze Fladt, Tanztherapeutin und Krankenschwester findet wiederum am Mittwoch, 18. April 2018 von 13:00 bis 15.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums der nächste Frauentreff mit Tanz, Gesprächen und kulinarischem Vergnügen statt.

Mut fassen, um nächste Schritte zu tun – dabei helfen kann, mit anderen Frauen zu tanzen, zu reden und zu essen.  So wird das Selbstbewusstsein gestärkt und Frauen können sich in schwierigen Situationen selbst besser schützen, weil sie nicht nur an das Wohl des Leibes, sondern auch an das Wohl der Seele denken. Es schenkt Freude. Das wirkt sich positiv auf uns und unsere Familien aus – zudem bekommt der Alltag mehr Abwechslung.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit. Eine Kinderbetreuung während unserer Treffen ist möglich.

Weitere monatliche Treffen im Gebrüder Schmid Zentrum:
Mittwochs von 13:00 bis 15:00 Uhr im Rudolf Schmid Saal am 16. Mai und 20. Juni 2018.

Nellys Puppen Theater kommt mit dem „Tierhäuschen“

„Das Tierhäuschen“ nach dem bekannten Märchen aus Russland wird am Donnerstag, 12. April 2018 um 15.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal von Nellys Puppen Theater aufgeführt. Für Kinder ab 3 Jahren (Eintritt EUR 2,–) und Erwachsene (Eintritt EUR 4,–) – Dauer: ca. 30 Minuten.

Und das ist die Geschichte vom Tierhäuschen:
Auf der Suche nach einem Häuschen findet das Fröschlein einen alten verrosteten Eimer. Im Nu wird der Eimer zu einem gemütlichen Heim umfunktioniert. Aber auch die anderen Waldtiere haben es auf das kleine Häuschen abgesehen. Und sieh einmal an! Es ist genug Platz für alle. Nur dem schlauen Fuchs gelingt es nicht, die Waldtiere zu überlisten.
Nach dem bekannten Märchen aus Russland wird die Geschichte über die Freundschaft mit wunderschönen Puppen aufgeführt.

Das Amsel-Theater mit der Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter

Mal laut mal leise – eine Nord-Süd-Romanze
Gesang: Caroline Kiesewetter
am Samstag, 24. März 2018 um 15.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach lädt das AMSEL-Theater ganz herzlich ein.

Wer aus dem Norden kommt und swing und latin singt, muss schon viel erlebt haben und rumgekommen sein. Das ist bei der Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter der Fall. Die Vielfältigkeit der Einflüsse in ihrem Leben werden an diesem Abend ausgedrückt. Das Nordlicht nimmt ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise bekannter Jazz-Melodien von der Elbe bis an die Copacabana und zurück. Immer wieder überrascht sie mit außergewöhnlichen und neuen musikalischen Interpretationen. So wird aus „The girl from Ipanema“ „Der Junge aus Oevelgönne“ und aus „Canto de ossana“ „Die Sprache des Regens“.

Mal witzig und ironisch, dann wieder ruhig und melancholisch. Alles immer mit einem Augenzwinkern und umwerfend weiblich. Eben „Mal laut, mal leise“. Swingende Leichtigkeit mit Fußwipp-Garantie.

Eintritt für MS-Betroffene frei – für Nicht-Betroffene 7,00 €. Inklusive Kaffee und Kuchen – gestiftet von der Bäckerei Hafendörfer.

„Das Katzenhaus“ – ein Theaterstück, gespielt von Kindern

Das Kinder-Theaterstück „Das Katzenhaus“ wird am Freitag, 16. März 2018 um 15:30 Uhr im Rudolf Schmid Saal aufgeführt.
Veranstalter ist der Internationale Bund (IB).
Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis.

Eingeladen zum Zuschauen sind alle, die Lust auf dieses klassische Märchen aus Russland haben und eine schöne Aufführung am Freitagnachmittag erleben wollen.
Die Intendantin Angelika Zahn hat gute Erfahrungen mit jungen Zuschauern ab drei Jahren gemacht. Neben Kindern und Familien werden auch Senior*innen aus dem Stuttgarter Süden ihre Freude an dem ca. 40-minütigen Stück haben.

Die Geschichte:
Eine adelige Katze lebt stolz in einem prächtigen Haus. Zwei arme, kleine Katzenwaisen würden gerne bei ihr einziehen, doch sie verweigert diesen Wunsch. Nachdem ihr edles Haus abbrennt, ist die Katzendame plötzlich selbst auf Hilfe angewiesen. Allerdings erhält sie von ihren angeblichen Freunden keine Unterstützung … „Das Katzenhaus“ – ein Theaterstück, gespielt von Kindern weiterlesen

Impro-Theater „Die Maßschneiderei“ präsentiert „Die Frühjahrskollektion“

Die Maßschneiderei – eine Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum – tritt am Freitag, 16.  März 2018 um 19.30 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach auf. Mit ihrer Impro-Show „Die Frühjahrskollektion – Improvisationstheater, das anzieht!“ schlüpfen die Maßschneider*innen in „gewagte“ Rollen. Und das Gewagteste überhaupt: Der Eintritt ist frei.

Impro-Theater „Die Maßschneiderei“ präsentiert „Die Frühjahrskollektion“ weiterlesen

Der Klimaschutz-Tag 2017 im Gebrüder Schmid Zentrum „Denn Klima geht uns alle an!“ geht uns wirklich alle an …

… Unsere Umwelt schützen – dies gehört heute mit großem Abstand zu einer der wichtigsten Herausforderungen, der sich alle Menschen auf unserer Erde stellen müssen. Dabei wird dem globalen Klimawandel eine besondere Bedeutung beigemessen. In der Forschung und Wissenschaft ist unumstritten, dass der immer stärker werdende Treibhauseffekt zu den extremen Veränderungen unseres globalen Klimas beiträgt.
Inzwischen forschen und arbeiten weltweit Millionen von Menschen mit Hochdruck an neuen Technologien, Entwicklungen und Methoden, die den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels Einhalt gebieten. Und gerade deshalb, weil diese Klimaveränderungen auch von uns Menschen verursacht sind, ist es mit die Aufgabe von jedem einzelnen, dazu beizutragen, bei uns selbst anzufangen, unseren Lebensraum und die Atmosphäre um unseren Planeten herum nachhaltig zu schützen. Damit wir unseren Enkelkindern eine bessere und vor allem zukunftsfähige Welt hinterlassen, als wir sie geerbt haben.

Umweltschutz zum Schutz der Menschheit – Grund genug, dass sich das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach bereits seit längerem diesem lebenswichtigen Thema annimmt – siehe bspw. der Energiesparmonat im Jahr 2014. Am 17. November 2017 initiierte Dr. Erwaa Bishara von der Ägyptischen Gruppe*, einer Initiative im Gebrüder Schmid Zentrum, wiederum einen Klimaschutz-Tag im Rudolf Schmid Saal, zu dem alle Bürger*innen aus Stuttgart und Umgebung eingeladen waren. Der Klimaschutz-Tag „Denn Klima geht uns alle an!“ wurde im Rahmen des ProMiS-Projekts vom Forum der Kulturen Stuttgart e. V.** veranstaltet und vom Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart sowie dem BUND – Freunde der Welt unterstützt.

Der Klimaschutz-Tag 2017 im Gebrüder Schmid Zentrum „Denn Klima geht uns alle an!“ geht uns wirklich alle an … weiterlesen

Nächster Frauentreff mit Tanz, Gesprächen und kulinarischem Vergnügen …

er findet statt am Mittwoch, 21. Februar 2018, 13.00 bis 15.00 Uhr im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums unter Leitung und Moderation von Konstanze Fladt, Tanztherapeutin und Krankenschwester.

Mut fassen, um nächste Schritte zu tun – dabei helfen kann, mit anderen Frauen zu tanzen, zu reden und zu essen.  So wird das Selbstbewusstsein gestärkt und Frauen können sich in schwierigen Situationen selbst besser schützen, weil sie nicht nur an das Wohl des Leibes, sondern auch an das Wohl der Seele denken. Es schenkt Freude. Das wirkt sich positiv auf uns und unsere Familien aus – zudem bekommt der Alltag mehr Abwechslung.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit. Eine Kinderbetreuung während unserer Treffen ist möglich.

Weitere Treffen monatlich im Gebrüder Schmid Zentrum:
Mittwochs von 13:00 bis 15:00 Uhr im Rudolf Schmid Saal
am 21. März – 18. April – 16. Mai – 20. Juni 2018.