Stattgefunden im Café Nachbarschafft


Und so erlebten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher am 12. Mai 2017 die Vernissage „Radikal lebendig – Kunst findet Stadt“ mit Fotos von Götz Wintterlin:

Eine launige Eröffnungsbegrüßung von Carola Haegele,
eine kurzweilige Skizzierung von Götz Wintterlin, was ihn zu seiner Fotoausstellung bewegt hat und wie es zu den ausdrucksstarken Bildern gekommen ist,
eine unterhaltsame Moderation von Boris Rodriguez Hauck über die Künstler/innen und ihre Darbietungen,
wunderschöne Lieder argentinischer Tangomusik, gesungen von Julieta Anahi Frias und am Klavier begleitet von Poldy Tagle,
beeindruckender Tangotanz von Sarah und Iman, die auch das Eröffnungsplakat zieren,
und ein delikates Büffet, kredenzt von Ehrenamtlichen aus dem Gebrüder Schmid Zentrum, bei dem sich angeregt über Künstlerisches im Allgemeinen und die „radikal lebendige“ Fotokunst von Götz Wintterlin im Besonderen plaudern ließ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.