„Refugees, welcome – Flüchtlinge willkommen“

Unseren Flüchtlingen im Quartier Raum für neue Heimat geben
Gelebte Willkommenskultur im Stuttgarter Süden

Nachdem im Herbst letzten Jahres die ersten neuen Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft Stuttgart-Süd an der Böblinger Straße eingezogen sind, wurde sehr schnell klar, dass es für die Flüchtlinge einen weiteren Ort des Willkommenseins geben muss: Einen Treffpunkt, wo sie sich außerhalb ihres neuen Wohnbereichs aufhalten können, bewegen können, begegnen können. Der Freundeskreis Flüchtlinge Süd hatte sich zum Ziel gesetzt, die viel zitierte Willkommenskultur für die Flüchtlinge in unserem Quartier hautnah erlebbar umzusetzen: Über den eigentlichen Raum des Wohnens, Lebens und Schlafens hinaus ihnen einen Raum der Begegnung zu ermöglichen.
Bildschirmfoto 2015-09-28 um 17.01.33In vielerlei Hinsicht naheliegend bot sich das Gebrüder Schmid Zentrum im
Generationenhaus Heslach an.

Da waren die wenigen hundert Meter Entfernung noch der kleinste gemeinsame Nenner. Als sehr viel vordringlicher betrachtete das Gebrüder Schmid Zentrum, ihr Café Nachbarschafft auch für die Flüchtlinge im Quartier zur Begegnungsstätte zu gestalten. Der Leitidee folgend, im Generationenhaus Heslach “Gelegenheiten und Räume zu schaffen, in denen generationen- und kulturenübergreifende Begegnungen stattfinden, die von gegenseitigem Respekt, vom Spaß am gemeinsamen Tun und von der Bereitschaft, voneinander zu lernen, geformt sind“, hat das Gebrüder Schmid Zentrum eine Gastgeberrolle für unsere Flüchtlinge übernommen. Ab 1. Oktober d. J. wird das Café Nachbarschafft für sie ein offener Ort des Willkommenseins, ein Ort der Begegnung, des Kennenlernens und Gedankenaustausches sowie des nachbarschaftlichen Mit- und Füreinander.

Überwältigt waren die Initiatoren aus dem Freundeskreis Flüchtlinge Süd und dem Gebrüder Schmid Zentrum, als sie an der Informationsveranstaltung zur Vorstellung des „Flüchtlings-Cafés“ auf ein überwältigendes Interesse der anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer stießen: Mehr als 30 bürgerschaftlich engagierte Bürgerinnen und Bürger werden die Besucher und Gäste im Café Nachbarschafft bewirten, betreuen, beraten, begleiten – kurz, werden sich um sie kümmern. Doch gilt dies nicht nur für die Flüchtlinge – das Café Nachbarschafft ist für alle Menschen geöffnet, für die Bewohner/innen im Generationenhaus Heslach und im gesamten Quartier, für alle Mitglieder und Angehörige der Initiativgruppen und Vereine im Gebrüder Schmid Zentrum, für alle Gäste aus allen Stadtteilen, aller Nationalitäten, aller Kulturen, für Jung und Alt.

Darüber freuen sich die Initiatoren ganz besonders: Dank der hohen ehrenamtlichen Anteilnahme aus der Bürgerschaft wird das Café Nachbarschafft täglich, von montags bis samstags, jeweils zusätzlich von 17.00 bis 20.00 Uhr seine Türen geöffnet haben und damit zu einem willkommenen Ort für unsere Flüchtlinge werden. Und nicht nur das: Jeder von uns ist herzlich willkommen, unsere neuen Nachbarn willkommen zu heißen – in einer Begegnungsstätte, in der Nachbarschaften, Freundschaften, Interessengemeinschaften über alle Kulturen hinweg geknüpft werden. Darüber hinaus wird das Café Nachbarschafft sonntags immer von 10.00 bis 17.00 Uhr von Ehrenamtlichen betreut und steht für alle Besucher offen.

Auch wenn das Café Nachbarschafft unseren Flüchtlingen im Stuttgarter Süden nicht ihre Heimat ersetzen kann, wird dieser Ort der Begegnung dazu beitragen, diesen Menschen ein Stück neue Heimat zu schenken.


Mehr über die Willkommensarbeit des Freundeskreises Flüchtlinge Stuttgart-Süd können Sie gerne hier lesen:
– auf der Homepage http://freundeskreis-­süd.de
– im pdf Freundeskreis_Fluechtlinge_StuttgartSued1.pdf.

Darüber hinaus bietet das Gebrüder Schmid Zentrum inzwischen regelmäßig Deutsch-
unterrichte für Flüchtlinge. Der Freundeskreis Flüchtlinge Süd freut sich über weitere
Interessenten, die diesen Unterricht gestalten möchten. Doch auch bürgerschaftlich En-
gagierte, die das „Flüchtlings-Café“ beleben möchten, sind immer herzlich willkommen.

Bei Interesse bitte gerne eine E-Mail an Heide Soldner vom Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd: heide_soldner@yahoo.de.

2 Gedanken zu „„Refugees, welcome – Flüchtlinge willkommen““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.