Neu im Projekt “Assistenzbörse”

Das Projekt „Assistenzbörse“ hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzubringen, die gemeinsam ihre Freizeit gestalten möchten.
Ziel des Projekts ist es, Menschen mit Behinderung stärker in das Kultur- und Freizeitleben Stuttgarts einzubinden, Berührungsängste abzubauen und ein Zusammenleben ganz selbstverständlich machen.
Um ein sinnvolles Vernetzen zu schaffen, gibt es ab sofort in Form einer Börse die www-Präsenz auf http://machen-wir-was.de/html.

Jan Peter vom Sozialamt der Stadt Stuttgart schreibt dazu:
„Bei unserem Projekt ‚Assistenzbörse‘, das vom Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) in der Reihe ‚Neue Bausteine  gefördert und von unserem Kooperationspartner Kultur für Alle Stuttgart e. V.  umgesetzt wird, gibt es Neuigkeiten.
Auf unserer neuen Seite http://machen-wir-was.de sind nun die ersten Profile von Menschen
mit und ohne Behinderung freigeschaltet, die einen Freizeitpartner bzw. Assistenz suchen oder geben möchten. Das heißt, man kann sich mit Hilfe der Börse nun auch verabreden.
Diese Börse lebt natürlich von reger Teilnahme möglichst vieler Menschen.
Deswegen freuen sich die Projektbeteiligten über jede und jeden, die/der auf der neuen www-Seite vorbeischaut oder das Projekt an andere Interessierte weiterempfiehlt.
Da sich das alles noch in einer Erprobungsphase befindet, sind alle
Rückmeldungen, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge usw. immer sehr willkommen.“
Jan Peter ist unter jan.peter@stuttgart.de Ihr direkter Ansprechpartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.