Minutenweisheit zum Theaterstück "Es dauert verdammt lange, bis man jung wird"

Das Dialogtheater möchte Sie einladen auf eine spannende Reise zu den vielen Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten. Denn
–       Sie haben weit mehr Kraft als Sie denken
–       Sie haben viel mehr Potenzial als Sie wissen
–       Sie können weitaus mehr als Sie meinen.

Besuchen Sie die nächste Aufführung unseres Theaterstücks
am 30.01.2015 um 19.00 Uhr im Generationenhaus Heslach
.
Wir freuen uns auf einen spannenden Theaterabend und ein anregendes Gespräch mit Ihnen!

2 Gedanken zu „Minutenweisheit zum Theaterstück "Es dauert verdammt lange, bis man jung wird"“

  1. Nachdenkenswert, nachspürenswert, nachahmenswert – auf jeden Fall nachhaltig verinnerlicht … so saß ich am Ende der sehr authentisch und lebensecht inszenierten Theateraufführung des Zwei-Personen-Stückes.
    Vater und Sohn – Sohn und Vater: Zwei Generationen, die – in wenigen Worten zusammengefasst – nie miteinander gesprochen haben, werden in der beiderseitigen Auseinandersetzung mit ihrem Älterwerden “vom Saulus zum Paulus”. Beide auf ihre Art kommen sie zu einem gemeinsamen Nenner auf ihrem jeweiligen Weg in die zweite Lebenshälfte resp. in das dritte Lebensdrittel.
    Wer die Diskussionsveranstaltung “Sprachlosigkeit” (mit dem durchaus provokativen Untertitel “MÜSSEN sich Generationen eigentlich verstehen?”), die am 22.1.15 im Generationenhaus Heslach stattfand, verfolgt hat, konnte bei diesem Theaterstück die Fortsetzung der mehr sachlich geführten Diskussionsveranstaltung in ‘spielerischer’ Umsetzung erleben. Ein durchaus synergetischer Effekt – wenn auch höchstwahrscheinlich zufällig so zeitnah erfolgt -, den ich empfunden habe. Und der mich bereichert hat.
    “Es dauert verdammt lange, bis man jung wird” hat mir eindrücklich gezeigt, welchen Wert die Sprache gerade zwischen den Generationen hat. Wer beim Thema “generationsübergreifendes Miteinander-Reden” mitreden will, sollte das Stück unbedingt gesehen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.