Kreativ-Video-Projekt für Frauen mit Katharina Wibmer

Experimentelle Video-Clips herstellen im Rahmen des Projektes
„JETZT – Improvisation als Lebensmittel“

Wie können wir uns mit Bildsprache ausdrücken? Mit welchen einfachen, künstlerischen Mitteln des Films könnte ich darstellen, was ich empfinde?  Aus welchem Blickwinkel oder welcher Perspektive lässt sich mein Erleben und meine Sichtweise darstellen? Wie entstehen Bedeutungen und Assoziationen durch das Kombinieren verschiedener Bilder, im Schnitt oder Montage? Wie kann ich meine inneren Bilder und Vorstellungen in Videobilder umsetzen?

Wer an diesen Fragen interessiert ist und etwas über Zeitlupe, Zeitraffer, Animation und Stopmotion lernen und erfahren möchte, ist bei diesem Kreativ-Video-Projekt für Frauen mit Katharina Wibmer an der richtigen Adresse.

In jeweils 2-stündigen Workshops (Laboratorien) werden spielerisch mit Videokamera oder Handy-Kamera verschiedene Formen der filmischen Mittel untersucht und kurze experimentelle Video-Clips entwickelt und verwirklicht.

Improvisation, Spontaneität und die Erfahrung der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit. Gestärkt werden soll das Selbstvertrauen in eigene Ideen und Kreativität rund um die Themen: „Differenz und Vielfalt“ sowie „Zusammenleben, aber wie?“.

Die Treffen im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach sind an folgenden Terminen:
Mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr am 11. April / 25. April / 9. Mai / 13. Juni / 27. Juni / 04. Juli 2018

Nur für Frauen. 
Um Anmeldung im Gebrüder Schmid Zentrum wird gebeten: Tel. 0711-21680595.

Die Videos werden im Rahmen von 2 Aufführungen des Kunst- und Musik-Projektes „JETZT – 2018“ von Open_Music im Lindenmuseum Stuttgart präsentiert. Die Termine der beiden Aufführungen im Lindenmuseum Stuttgart sind: Samstag, 14. Juli 2018, 19.00 Uhr + Sonntag,  15. Juli 2018, 11.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.