Weave Institute e. V.

weave_logo

Wo deine Gaben sind,
sind auch deine Aufgaben!

 

 

Das WEAVE Institut
Wir verfolgen das Ziel, Kultur, Bildung und Forschung, internationale Gesinnung und Toleranz auf allen Gebieten sowie den Völkerverständigungsgedanken durch materielles und ideelles Engagement zu fördern. Das WEAVE Institut führt  in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Institutionen und Unternehmen auch Beratungen durch. Aktivitäten in Bildung sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften, u. a. wissenschaftliche Forschung, Publikationen, Tagungen, Workshops und Vorträge in den oben genannten Bereichen, dienen dabei der Zweckverwirklichung der Förderung von Kultur und Bildung. Doch auch Projekte des nichtkommerziellen Films, u. a. Dokumentarfilme sowie Kurz-Filme, sollen zum Zweck der Förderung von Kunst, Kultur und Bildung durchgeführt werden. Bildung soll insbesondere durch die Durchführung von Veranstaltungen wie Vorträgen, Workshops, Seminare, Tagungen und Mentoring gefördert werden.
Der „interkulturelle“ Arbeitsansatz des WEAVE Instituts eröffnet Möglichkeiten, als Vermittler und Übersetzer zwischen unterschiedlichen kulturellen Systemen und Sprachen in dieser Gesellschaft aufzutreten. An den Schnittpunkten von Kultur und Arbeit, Technik und Kunst, kognitiven und intuitiven Prozessen sowie zwischen unterschiedlichen Kulturen und Generationen setzt die Förderungs- und Entwicklungsarbeit des Instituts an.
In zahlreichen Vorhaben und Modellprojekten erprobt das Institut neue Modelle der kulturellen Bildung. Es bezieht dabei Kunst und Kultur auf sehr unterschiedliche Lebens- und Arbeitsfelder und spricht verschiedenste Zielgruppen an. Die Förderung junger Menschen – auch mit Handicaps – ist ein wichtiger Aspekt der Vereinsarbeit und wird durch Mentoren begleitet. Der Verein ist auch ein Organ des sozialen Engagements der neu zu gründenden Akademie. Parteipolitische und religiöse Bestrebungen finden innerhalb des Vereines nicht statt. Das Institut ist ideologisch und religiös neutral.

WEAVE Café Stuttgart
Das Café ist eine bessere Vernetzung untereinander. Soziale und kulturelle Organisationen, engagierte Bürger, Spezialisten, NGOs und Unternehmer kommen regelmäßig zusammen. Um sich besser kennenzulernen, knüpfen Talente und Künstler Kontakte, um Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen einzugehen. Entsprechend liegt einer der wesentlichen Schwerpunkte des WEAVE Cafés auf Fachvorträgen und dem Austausch von Best-Practice-Beispielen zur Vernetzung, Koordination und Kommunikation von innovativen Projekten. Voneinander lernen, Synergien nutzen und gemeinsam neue Ideen entwickeln – das wollen wir auch in und für Stuttgart.

WEAVE Foto Community
Hier kommen eine Reihe von Menschen zusammen, die sich für Fotografie interessieren, die Fotografie betreiben und sich mit der Fotografie auseinandersetzen. Bei uns finden sich alle: Profis, Amateure, Semi-Professionelle – wie auch immer sie sich nennen, eines ist allen gemeinsam: Geteiltes Wissen bringt den Vorsprung! Die Foto Community macht lebendig, z. B. beim Technik teilen, bei Ausflügen und Fototouren, im direkten Vergleich mit anderen, bei  konkreter Feedback-Teilnahme an Ausstellungen und Wettbewerben.

WEAVE Schreibwerkstatt
Die Schreibwerkstatt möchte den Menschen Lust am Schreiben vermitteln, auf die Vielseitigkeit der Sprache hinweisen und sie zum eigenen Wortschatz führen. Ein gezielter Umgang mit der eigenen Sprache soll sensibilisiert werden, um eine selbstbewusste Anwendung zu ermöglichen. Außerdem wird die Kreativität unter der Leitung von Mentoren gefördert. In der Gruppe werden konkrete Gestaltungsmöglichkeiten eines selbst geschriebenen Buches vom handschriftlichen bis zum gedruckten Exemplar, mit Bildern oder Skizzen, ausgetauscht. So entsteht ein ganz  persönliches Buch oder ein gemeinsames Buchprojekt in der Gruppe.

Kulturdolmetscher
Migrant/innen werden vom WEAVE Institut als Kulturdolmetscher ausgebildet. Ab 2016 bilden wir Kulturdolmetscher aus. Ihre Aufgabe ist es, die interkulturelle Kommunikation zu fördern, bei Problemen und Missverständnissen zu vermitteln, das Zusammenhalten zu stärken und die Bewohner in sozial benachteiligten Wohngebieten zu aktivieren. Im Anschluss an die Ausbildung werden die Kulturdolmetscher weiter begleitet und erhalten Unterstützung bei ihrer Arbeit.

Vorsitzende: Suna Guen · sonaguen@diplomats.com

Weiteres über uns und Aktuelles über unsere Aktivitäten finden Sie auch hier in den Blog-Seiten.


Zu den weiteren Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum: