Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd

Die Freundeskreise Flüchtlinge Stuttgart-Süd sind ein Zusammenschluss ehrenamtlicher Helfer*innen, die Geflüchtete in den Unterkünften im Stuttgarter Süden unterstützen, damit sie gut in ihrer neuen Heimat ankommen. In Stuttgart-Süd bestehen drei Freundeskreise: je einer für die Flüchtlingsunterkünfte in der Böblinger Straße, Schickardtstraße und Burgstallstraße, die sich jeweils um die Belange der einzelnen Unterkünfte kümmern. Bei Bedarf vernetzen sich die Freundeskreise untereinander.
Wir helfen dabei, dass sich die Bewohner*innen in ihrem neuen Umfeld, im Umgang mit Behörden und in der deutschen Sprache möglichst schnell zurechtfinden. Der Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd vernetzt die Nachbarschaft der Unterkünfte mit den Bewohner*innen und versucht dabei, Konflikte bereits im Vorfeld zu verhindern und gegenseitiges Verständnis zu fördern. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Freundeskreise bieten Unterstützung bei den vielfältigen Aufgaben des Alltags und entlasten dabei nach Kräften auch die Mitarbeiter*innen der Sozialberatung in Aufgaben, die deren Qualifikationen nicht unbedingt erfordert.

Im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach nutzt und bewirtschaftet der Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd das Café Nachbarschafft jeden Tag zwischen 17:00 und 20:00 Uhr als Treffpunkt für Geflüchtete Menschen und andere Bewohner*innen des Stadtteils. Dieses offene Angebot wird für Angebote der Sprachförderung ebenso genutzt wie für erste Kontaktaufnahmen zwischen „Alt-Stuttgartern“ und den Bewohner*innen der Unterkünfte.

Weitere regelmäßige Aktivitäten des Freundeskreises Flüchtlinge Stuttgart-Süd sind u. a.:
Sprachförderung durch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen
der über die Stadtteilgrenzen bekannte One World Chor
regelmäßige Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe
Mentorenprogramme / Patenschaften
Begleitung zu Behördengängen, Arztbesuchen u. ä.
freies WLAN für die Unterkünfte Böblinger Straße und Burgstallstraße
Öffentlichkeits- und Pressearbeit rund um Themen der Flüchtlingsunterkunft und des Freundeskreises.

Neue Helfer*innen sind in allen Gruppen willkommen. Sie können sich immer aktuell auf der Webseite des Freundeskreises Flüchtlinge Stuttgart-Süd in den Vorstellungen der einzelnen Gruppen informieren und dort direkt mit den Organisatoren Kontakt aufnehmen. Am jeweils zweiten Mittwoch jedes ungeraden Monats findet im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach ab 18:00 Uhr ein Informationsabend des Freundeskreises statt. Hier wird über alle aktuellen Projekte und den Bedarf an Helfer*innen berichtet. Daneben bietet die Veranstaltung ein Forum für den persönlichen Austausch unter den ehrenamtlichen Helfer*innen.

Der Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart-Süd bringt neben seinen ehrenamtlichen Helfer*innen auch Vereine, Gewerbetreibende sowie soziale und kulturelle Institutionen mit den Geflüchteten im Stadtteil zusammen und vernetzt so das ehrenamtliche und hauptamtliche Engagement über die Unterkünfte hinaus. Dabei wird auch die Selbstorganisation der Bewohner*innen der Flüchtlingsunterkunft gefördert, etwa durch einen Bewohnerrat, Kurse für Streitschlichter und Deeskalationstrainings sowie Workshops für interkulturellen Austausch.

Treffen des Freundeskreises im Gebrüder Schmid Zentrum
6x im Jahr jeden 2. Mittwoch in den ungeraden Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November – jeweils um 18.00 Uhr.
Treffpunkt mit Geflüchteten im Café Nachbarschafft
Täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr

Kontaktaufnahme über
cafe-nachbarschafft@freundeskreis-süd.de
www.fkreissued.wordpress.com  www.facebook.com/freundeskreissued

Weiteres über uns und Aktuelles über unsere Aktivitäten finden Sie auch hier in den Blog-Seiten.


Zu den weiteren Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum: