Dialog Theater – Theaterprojekt zum Thema „Flüchten“

Flüchten 2017
ein interkulturelles und theaterpädagogisches Projekt des DialogTheaters.


»Wenn Menschen, die geflüchtet sind, Menschen begegnen, die auf der Flucht sind.«

Irgendwo in Deutschland im Jahr 2017. Ein Wartesaal füllt sich mit Menschen, die einander so fremd sind, wie ihre Herkunft und ihre Geschichten. An diesen Ort bestellt, weiß doch letztlich keiner von wem oder warum. Was sie eint – ihre Flucht: vor dem Krieg in Syrien, vor der Perspektivlosigkeit in Afrika oder dem Schrecken ihrer Kindheit … weil sie nicht wissen, wohin mit sich selbst – vor ihrem eigenen Gewissen, vor einer vergangenen Schuld, vor der Auseinandersetzung mit einer fanatischen Überzeugung.

Nach und nach erfahren die Flüchtlinge, dass sie diesen Ort erst dann wieder verlassen können, wenn sie in sich selbst und miteinander Frieden gefunden haben. Gezwungen, sich diesen Regeln unterwerfen zu müssen, entwickeln sich Koalitionen und Feindschaf­ten, Intrigen und Rettungsver­suche, Kampf und Unterwerfung. Erst als Amira sich traut, mitten in dieser beklemmenden Atmosphäre ihre Geschichte zu erzählen, scheint der Bann gebrochen …

Die Spieler des Theaterstücks „Flüchten 2017“ sind sowohl Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, als auch Frauen und Männer, die schon immer in Deutschland leben.

Das Stück ist eine Ausei­nandersetzung mit den Themen Vertreibung, Gewalt und Ausweglo­sigkeit, aber auch Sehnsucht, Hoff­nung und Solidarität. Es geht darum, die Geschichten der ande­ren zu verstehen und um die Möglichkeit, die festgefahrenen Weichen der Vergangenheit in der Gegenwart neu zu stellen, damit eine andere Zukunft möglich wird.

Flüchten 2017″ will ein leidenschaftlicher Appell zur Versöhnung sein, ein Aufruf, die eigene Position, auch wenn sie noch so einleuchtend und wahr erscheint, von anderen durchleuchten zu lassen. Und es geht darum, das zu finden, was uns eint über die Grenzen der Kulturen und Religionen hinaus, trotz aller Gegensätzlichkeit: die Sehnsucht nach Frieden, Verständnis und einer tiefen Solidarität, die man Liebe nennt.

dialog_logo


Termine im Gebrüder Schmid Zentrum

Proben nach Absprache

 


Karlo Müller, Leiter Dialogtheater
Tel. 0711-57648240  
Mobil-Tel. 0177-8740597
kontakt@dialogtheater.de


Susanne Bartholomay
Tel. 0711-6202187
marketing@dialogtheater.de 
www.dialogtheater.de

Weiteres über uns und Aktuelles über unsere Aktivitäten finden Sie auch hier in den Blog-Seiten.


Zu den weiteren Initiativgruppen im Gebrüder Schmid Zentrum: