Heslach im Blick am 5.11.2015: 4. Forum für mehr Wohn- und Lebensqualität im Quartier

Bereits zum 4. Mal
lädt die Initiative des Quartiersprojektes „Heslach im Blick“
im Stuttgarter Süden zu ihrer Veranstaltungsreihe ein.

Das Programm

Das „4. Forum für mehr Wohn- und Lebensqualität“ findet statt
am Donnerstag, 5. November 2015 ab 18.00 Uhr
im Generationenhaus Heslach – Gebrüder-Schmid-Weg 13.
Alle Bürgerinnen und Bürger im Quartier sind herzlich eingeladen.

Die Informations-, Vortrags- und Diskussions-Veranstaltung hat sich zu einem festen Bestandteil innerhalb des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens und Gestaltens im Quartier entwickelt. Dank einer engen Bürgerbeteiligung und des bürgerschaftlichen Engagements entstehen Veranstaltungen, die aufzeigen, wie ein gemeinschaftliches und nachbarschaftliches Miteinander das Wohnen und Leben im Stadtteil fördert und lebendig hält.

Das Programm zeigt wiederum eine Themenvielfalt über Konzepte und Projekte für das Leben und Gestalten im Quartier, die aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln durchleuchtet werden:

Die Lerchenrainschule als Offene Bürgerschule:
alltagsbezogenes Lernen der Schüler/innen durch Bürgerbeteiligung
Willkommenskultur im Quartier:

nachbarschaftliches Mit- und Füreinander für neu hinzugezogene Bürger/innen
30 Jahre Wohnprojekt „Fabrik Heslach“:

alternative Lebensform mit Jung und Alt, Familien und Singles
Selbstbestimmte Bau- und Wohngemeinschaften:

Architekturmodelle für individuellen Freiraum
Das Nachbarschaftsnetzwerk www.deine-strasse.de:

die Online-Plattform für gegenseitiges Unterstützen und Helfen.

Den kulturell unterhaltsamen Teil des Abends bestreitet das Improvisationstheater Die Maßschneiderei – alles was anzieht, eine Initiativgruppe im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach. Sie spielt Theater ohne vorgegebene Texte und Handlungen, ohne Souffleuse, ohne Netz und doppelten Boden. Impro-Theater bedeutet Spontaneität, Kreativität, Risiko, Tempo, vor allem aber auch Spaß und Inspiration.
Für das leibliche Wohl werden Getränke und kleine Snacks gereicht.


Und jetzt noch ein erfreulicher Rückblick auf unser 1. Forum:
Wir erinnern uns noch sehr gut an Katharina Karle und ihren beeindruckenden und schillernden Vortrag über das Nachbarschaftsgemeinschaft „NaGe 2012“ anlässlich unserer ersten Veranstaltung „Heslach im Blick: des Wohnens wert … des Lebens wert …“ am 17. Juli 2013:
http://gebrueder-schmid-zentrum.de/heslach-im-blick-des-wohnens-wert-des-lebens-wert/.
Es war die Präsentation eines ungewöhnlichen Wohnprojektes für junge Familien, das künftig in Stuttgart-Kaltental als Lebensmittelpunkt ein gemeinschaftsorientiertes Wohnen unter individuellen Vorzeichen zum Ziel hatte.
Damals eine selbstbestimmte Baugemeinschaft, ist sie seit Frühsommer d. J. zu einer selbstbestimmten Wohngemeinschaft geworden – eine anfängliche Vision wurde zur Wirklichkeit: Vier Familien mit inzwischen neun Kindern konnten in ihr Wohn- und Lebensprojekt einziehen.
Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse, über die Höhen und Tiefen der Planungs- und Bauphase, über Schwierigkeiten und vor allem über ihren grenzenlosen Optimismus, der alle Hürden aus dem Weg räumte, haben die „Nager“ einen lesenswerten  Bericht geschrieben: http://gebrueder-schmid-zentrum.de/NaGe2012.pdf.
Damit möchten Sie allen Interessenten, die ebenfalls das Ziel haben, eine Bau- und Wohngemeinschaft dieser Art zu gründen, wertvolle Ratschläge geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.