Generationenworkshop "Jung & Alt – wir machen Zukunft!"

Am 4. Oktober 2014 wurde im Generationenhaus Heslach zu einem Generationenworkshop: „Jung & Alt – wir machen Zukunft!“ eingeladen.

Die Initiative für diesen Workshop ging vom Verein „Zuhause leben e. V.“ aus, organisiert wurde er von der „Familienforschung Baden-Württemberg“ – finanziert wurde diese Veranstaltung vom „Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren“.

Ziel des Workshops war es, junge und ältere Menschen im Stadtteil Heslach zusammenzubringen, um sich gemeinsam zu überlegen, wie und was die Generationen zukünftig voneinander lernen und profitieren können. Unter dem Blickwinkel des demographischen Wandels in unserer Gesellschaft werden generationsübergreifende Vernetzungen und Handlungsansätze immer wichtiger, damit das soziale Leben aufrechterhalten und lebendig bleiben kann.

Sara Bode und Franziska Haase von der Familienforschung Baden-Württemberg machten nach der Begrüßung mit der Thematik des demographischen Wandels vertraut. Sie zeigten anhand von Daten Entwicklungen auf und führten durch filmische Sequenzen von bereits durchgeführten Generationenworkshops an mögliche Ideen heran.

Unter dem Aspekt: „Demokratischer Wandel – was geht mich das an?“ konnten die TeilnehmerInnen einen ganz persönlichen Bezug zu dem Thema herstellen und sich gegenseitig kennenlernen. Der demographische Wandel zeigte sich auch bei den TeilnehmerInnen: Die ältere Generation war stärker vertreten als die jüngere (insgesamt ca. 30 Teilnehmer, davon 1 Teilnehmer unter 20 Jahre). Eine erfreuliche Überraschung war, dass auch Menschen mit Behinderungen an dem Workshop teilnahmen und ihre Ideen vertreten wollten. Dadurch konnten für die Arbeitsphase zwei Gruppen gebildet werden, die ihre verschiedenen Interessenslagen in Form von Projektideen getrennt diskutieren und zusammentragen konnten.

In der Ergebnisphase, in der auch der neue Bezirksvorsteher Raiko Grieb anwesend war, wurden eine Vielzahl von Projektideen päsentiert. Einige Ideen, wie z. B. ein Erzählcafé oder eine Bepflanzung von Brachflächen in Heslach durch Bürger, könnten vielleicht Realität werden. Für Raiko Grieb waren die Anregungen aus dem Workshop wertvolle Hinweise, was sich die Bürger in ihrem Stadtteil wünschen.

Am 3. November 2014 sind alle TeilnehmerInnen des Workshops, aber auch BürgerInnen, die auf die Ergebnisse neugierig sind, herzlich zu einer Auswertung durch die Familienforschung im Generationenhaus Heslach eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist um 16.00 Uhr. Wir wünschen uns eine rege Beteiligung!

Ein Gedanke zu „Generationenworkshop "Jung & Alt – wir machen Zukunft!"“

  1. Sehr spannende und zum „Nachdenken“ anregende Diskussion! Und WIR müssen agieren!!
    Unser Heslach soll schöner werden und vor allem „menschenwürdiger“ …!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.