Gemeinsames Frühstück „Morgenwonne“ mit Kunstgenuss …

Rund 30 Besucher*innen hatten sich am Dienstag, 6. Februar 2018, im Café Nachbarschafft eingefunden, um gemeinsam zu frühstücken. Unter der Überschrift „Morgenwonne“ wurde von 9 bis 12 Uhr gegessen und Kaffee getrunken. Andrea Laux vom Gebrüder Schmid Zentrum trug das Gedicht „Morgenwonne“ von Joachim Ringelnatz vor, das für die Namensgebung der Veranstaltung Pate stand. Für die zufriedenen Besucher*innen gab es ein Büffet mit Wurst, Käse, Gemüse und Eiern sowie dazu verschiedene Kaffee- und Teespezialitäten.

Außerdem kamen unsere Frühstücksgäste zu einem besonderen Kunstgenuss:
Die Künstlerin Daniela Aldinger alias line mocké arrangierte gerade ihre Fotoausstellung „im nächsten Raum – Standpunkte zum erlebten Sterben in Wort und Bild“ für die aktuelle Ausstellung im Café Nachbarschafft und gab dazu einige einführende Worte. Katja Simon vom Palliativ-Netz Stuttgart lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Gebrüder Schmid Zentrum und wies auf die Veranstaltungsreihe im nächsten Raum – Standpunkte zum erlebten Sterben in Wort und Bild hin, die am gleichen Abend mit einer Vernissage eröffnet wurde und in deren Rahmen in kommenden Wochen verschiedene Veranstaltungen stattfinden.
Daniela Aldinger berichtete kurz über ihre Motivation für die Ausstellung – die dokumentarische Auseinandersetzung des Krebstodes ihrer erst 16 Jahre alten Tochter vor rund zwei Jahren. Daraufhin entwickelte sich eine angeregte und ernsthafte Diskussion von Bewohner*innen und Besucher*innen des Generationenhauses Heslach über das Thema Krankheit und Sterben. Im Anschluss klang das Frühstück nach ein Weile in angenehmer Atmosphäre aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.