Fotoausstellung „Gedankenbilder“ im Café Nachbarschafft


Zur Vernissage anlässlich unserer neuen Fotoausstellung
„Gedankenbilder“
lädt das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ins Café Nachbarschafft ein.

Die Fotoausstellung
MallorcaGedankenbilderTenedos
mit Bildern von Mehmet Werner und Bernd Lange wird im Rahmen einer Vernissage am 8. Juni 2015 um 18.00 Uhr eröffnet.

Die Ausstellung ist vom 9. Juni bis 30. Juli 2015 täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr im Café Nachbarschafft im Gebrüder Schmid Zentrum geöffnet.

Tenedos versus Mallorca.
Zwei Inseln im Mittelmeer, die unterschiedlicher nicht sein können – geschichtlich, kulturell, wirtschaftlich.
Tenedos – 39°49’ N, 26° 2’ O – im Nordosten der Ägäis nahe dem türkischen Festland.
Mallorca – 39°37’ N, 2°59’ O – die größte balearische Insel im westlichen Mittelmeerraum.

Mehmet Werner versus Bernd Lange.
Zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen haben ihre Insel bei mehrfachen Besuchen aus einem ganz persönlichen Augenwinkel beobachtet. Sie haben in ihren Bildern die jeweilige Atmosphäre einer Insel, ihr Flair, ihr Kolorit … ihren innewohnenden Lebensraum eingefangen.

In den „Gedankenbildern“ zeigen der Fotograf Mehmet Werner und der Autor Bernd Lange trotz aller Gegensätzlichkeit zweier Inseln ein Spiegelbild ihrer ureigensten Ausstrahlung.


Mehmet Werner, geboren 1961 in Ankara, studierte Fotodesign an der FH Bielefeld und arbeitet seither als freischaffender Fotograf. Er lebte in den Jahren 1992 – 2006 als professioneller Fotograf in Istanbul und arbeitete dort hauptsächlich in der Mode- und Werbebranche. Seit 2006 lebt und arbeitet Mehmet Werner in Stuttgart.

Bernd Lange, geboren 1949 in Berlin, hat nach seinem Studium mehr als 40 Jahre als Werbetexter, Redakteur und Dozent für Kommunikation in Stuttgart und Freiburg gearbeitet. Seit etwa sechs Jahren widmet er sich darüber hinaus der Schriftstellerei und schreibt Erzählungen und Romane über Begegnungen, die ihm auf über den Weg laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.