„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier

Seit Anfang diesen Jahres gibt es die Nachbarschafts-App von Stuttgartern für Stuttgarter Deine Straße. Die kostenlose App ist für jederfrau und jedermann in den App- und Play-Stores für iPhone und Android-Smartphones verfügbar:
– für iPhone im App-Store:
https://itunes.apple.com/us/app/
– für Android-Smartphones: https://play.google.com/store/apps/.

Die Nachbarschafts-App „Deine Straße“ vernetzt Nachbarn und fördert generationen- und kulturübergreifend die Gemeinschaft in den Stuttgarter Stadtquartieren. Mit Hilfe dieser App können die Bewohner/innen in ihrem Quartier ihre Nachbar/innen kennenlernen, sich mit ihnen austauschen, sich gegenseitig aushelfen und Dinge untereinander austauschen – kurz: sich mit ihren Nachbar/innen vernetzen.
Jeder kann mitmachen: Auf einer Umgebungskarte ist zu sehen, was Nachbarn teilen möchten, wonach sie suchen oder was sie anbieten können. Und man selbst kann ebenfalls Gegenstände und Hilfe anbieten, die Nachbarn benötigen, oder seine Interessen bzw. Hobbies bekunden, um mit Nachbarn in Kontakt zu kommen.

Was das Team von „Deine Straße“ selbst zu ihrem Projekt für vernetzte Nachbarschaften sagt:
»Komm doch mal rüber, Mensch …
Mit der Familie aus dem zweiten Stock im Vorgarten grillen, den leckeren Apfelkuchen von
der Omi von gegenüber futtern und den Neuen beim Kistentragen helfen. So oder so ähnlich haben sich Anja, Corinna, Esther und Katharina ihre Wohnsituation in der Stadt vorgestellt.
Als sie 2010 zum Studium nach Stuttgart zogen, wurden sie derbe enttäuscht: Mehr als einen knappen Gruß im Treppenhaus bringt kaum jemand zustande, zur allergrößten Not nimmt man mal ein Paket vom Nachbarn an. Ansonsten herrscht totale Funkstille im Quartier.
„Deine Straße“ ist ein Projekt, das genau das ändern will. Eine App soll die Nachbarschaft in der Stadt wieder stärken. Bei wem kann ich mir eine Bohrmaschine leihen? Wer kann mir beim Einkauf helfen? In der App kann man stöbern und auf einer Karte rund um die eigene Straße Unterstützung, zu verleihende Gegenstände oder Menschen mit gleichen Interessen finden direkt vor der Haustür. Zusammengefasst: Die Deine-Straße-App möchte die Anonymität in unserer Großstadt-Gesellschaft überwinden und Nachbarn zum Teilen, Aushelfen und Begegnen anregen.
A
b Januar 2017 nnen sich Stuttgarter Nachbarn mit ihrem Smartphone oder Tablet anmelden und Angebote und Suchanfragen eintragen. Zwei Programmierer und vier Medien, Kommunikationsund GrafikSpezialistinnen arbeiten seit zwei Jahren ehrenamtlich an dem Projekt anfangs noch neben dem Studium, mittlerweile neben dem Beruf.
Ein echt
es Herzensprojekt ist aus einer Idee geworden, die als fiktives Uniprojekt begann. Bei regelmäßigen Treffen bringen sich mittlerweile auch ehrenamtliche Helfer in die Projektarbeit ein. Unter anderem planen sie den Launch der App und finden Wege, zusätzlich zur App auch offline Stuttgarts Nachbarschaften zu vernetzen, damit das Kennenlernen nicht nur auf der App, sondern darüber hinaus auch im echten Leben stattfindet – z. B. Treppenhaus-Cafés oder Straßenfeste …

Das Deine-Straße-Team:
Esther Fischer, Anja Weiler, Corinna Groß, Sascha Riedel, Mathieu Bulliot, Katharina Kulakow

Das inzwischen 6-köpfige Team aus Medienschaffenden und Entwicklern legt großen Wert auf den direkten Bezug zur Stadt und möchte die App bewusst nur im Raum Stuttgart anbieten. Derzeit arbeitet das Team sehr stark an der Optimierung der App und freut sich auf viele Anregungen von Anwendern, die den Gebrauch der App noch nutzerfreundlicher macht und weitere Möglichkeiten für eine nachbarschaftliche Vernetzung bietet.
„Deine Straße“ agiert unter dem Dach der Kulturinsel Stuttgart gemeinnützige GmbH, bis eine eigene Rechtsform besteht. Die NachbarschaftsApp finanziert sich aktuell durch Zuschüsse, Fördergelder und private Spenden. Für Programmierungsund Marketingkosten hat das Team Zuschüsse des Bezirksbeirates Stuttgart-Süd und des Sozialamtes der Stadt Stuttgart erhalten.
De
rzeit läuft eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform der Kulturinsel Stuttgart, um kommende anstehende Kosten zu decken. Das Team arbeitet an einen Konzept, wie sich das Projekt langfristig selbst tragen kann.
Die bisherige Resonanz auf das Projekt „Deine Straße“ ist positiv. Bei diversen Pitches und Projektvorstellungen, darunter beim Elevator Pitch Baden-Württemberg und der Social Innovation Competition im Wizemann Space, schaffte es das Deine-StraßeTeam unter die Finalisten.
Auch Umfragen unter potenziellen Nutzern der App zeigen: Der Bedarf nach einer NachbarschaftsApp scheint da zu sein. Wunschdenken oder Zukunftsmusik vielleicht trägt die App dazu bei, dass Nachbarn in Stuttgart zusammenrücken und es statt einem genuschelten ‚Hallo‘ beim Müll runterbringen in Zukunft heißt: ‚Hey, komm doch mal rüber, Mensch!‘ ?!«

Und hier gibt’s den aktuellen Flyer – zum Herunterladen, Ausdrucken, Verteilen und Verlinken.

Darüber hinaus:
– Was die Presse geschrieben hat
http://gebrueder-schmid-zentrum.de/wp-content/uploads/2017/03/Stuttgarter-Zeitung-Online_Soziales-Start-Up-„Deine-Strasse“-Neue-App-vernetzt-Nachbarn-in-Stuttgart.pdf
– Was das Fernsehprogramm am 26. Februar 2017 gezeigt hat
https://www.zdf.de/gesellschaft/sonntags/wir-nachbarn—leben-mit-den-menschen-von-nebenan-100.html (ab min. 21:06)


Kontakt: hallo@deine-strasse.de
Web: www.deine-strasse.de + www.facebook.com/deinestrasse/

Gefördert von:

Ein Gedanke zu „„Deine Straße“ – für vernetzte Nachbarschaften im Quartier“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.