Archiv der Kategorie: Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd

Krimi-Spaziergang im Stuttgarter Süden – Geschichte und Geschichten im „Lehen“

Als Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „Gastronomie im Süden“ lädt die Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd e. V. am Samstag, 28. Januar 2017, auf einen Krimi-Spaziergang ein zum Gasthaus „Lehen“ (Ecke List-/Lehenstraße).
1904 eröffnet, besitzt das „Lehen“ eine der ältesten noch weitgehend originalgetreuen Gaststuben der Stadt. Von besonderem Interesse ist das Wandgemälde „Schloss Hirrlingen bei Rotenburg a/N“ des Malers Anton Wilhelm von 1909. Der Maler, der Wirt, ein abgebildeter Radfahrer und weitere wirkliche und erfundene Figuren sind die Protagonisten des Kurzkrimis „Tod im Lehen“, den die im Lehenviertel lebende Krimi-Autorin Christine Lehmann zum Besten geben wird.
Des Weiteren informiert der Lokalhistoriker Wolfgang Jaworek über den historischen Kontext, die neue inzwischen neunte Lehenwirtin Karin Beck lädt zu Kaffee und Kuchen und als Überraschungsgast rechnet die Geschichtswerkstatt mit einer Zeitzeugin, die seit über 80 Jahren in der Nachbarschaft lebt.
Treffpunkt ist am 28.01.17 um 15:00 Uhr vor der Markuskirche in der Filderstraße.

9. Tag der Stadtgeschichte

Die Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd lädt ein:
am Samstag, 8. November 2014 von 13.30 bis 17.00 Uhr
zum 9. Tag der Stadtgeschichte Stuttgarts.
Schwerpunkt dabei sind u. a. die ortsgeschichtlichen Aktivitäten in den Stuttgarter Stadtbezirken.
Die Veranstaltung findet statt im:
Stadtarchiv Stuttgart-Bad Cannstatt, Bellingweg 21.

Das Programm ist als pdf herunterzuladen:
Einladung_Tag der Stadtgeschichte_8.11.14


Mehr über die AG Netzwerk der InitiativGruppe Stadtgeschichte:
www.stuttgart-stadtgeschichte.net.
Mehr über die Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd:
http://geschichtswerkstatt-stuttgart-sued.de.
Mehr über die Geschichte des Stadtteils Heslach:
www.heslach-home.de.

Stadtspaziergang durch Heslach

Beitrag von Martin Javitz / Stadtteilkino Stuttgart

Am Sonntag, 13. Juli 2014 ab 14:00 Uhr
auf den Spuren des geschichtlich „hässlichen Heslachs“

Das Stadtteilkino Heslach e. V. verabschiedet sich in die Sommerpause mit
einem Stadtteilspaziergang durch den Teil Heslachs, der vor dem Tunnelbau der B14 zur „schlimmsten“ Gegend des Quartiers zählte.

Geleitet wird der heute sicherlich angenehme Spaziergang von der
Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd e. V., der uns vom Generationenhaus Heslach durchs Viertel führt. Treffpunkt ist dort um 14:00 Uhr.

Sie werden garantiert Interessantes, Unbekanntes und Wissenswertes erfahren. Der Weg führt uns dann nach ca. 90 Minuten zum Generationenhaus zurück. Im Café Nachbarschafft gibt es dann ab 16:30 Uhr eine Rast und Stärkung mit Kaffee und Kuchen. Im Anschluss daran wird noch eine Dokumentation über Heslach, der Film „Das hässliche Heslach“ gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos,  Spenden nehmen wir – wie immer – gerne entgegen.

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme. Um Ihnen diesen Teil Heslachs heute von seiner schönsten Seite zu präsentieren, sichern wir bestes Wetter zu :-).

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung (als pdf zum Herunterladen).