Archiv der Kategorie: AG 3: Mobilität im öffentlichen Raum

Für mehr Leben auf dem Südheimer Platz …

HiB_Logo_ges… geht die Unterschriftensammlung der Quartiers-Initiative Heslach im Blick – Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raum in die nächste Runde – jetzt auch online.

Unsere Forderungen zur Belebung des Südheimer Platz:
einen Stromanschluss für weitere Veranstaltungen
– eine barrierefreie öffentliche Toilette
– ein Angebot an Erfrischungen und Snacks, z. B. durch einen Kiosk, der auch die Toilette beaufsichtigen könnte.

Unterstützen Sie unsere Aktion mit Ihrer Unterschrift! Vielen Dank. Hier kommen Sie zur Petition: http://gebrueder-schmid-zentrum.de/fuer-mehr-leben-auf-dem-suedheimer-platz/.

Südfeuer auf dem Südheimer Platz, die Zweite

»Es war ein gelungenes Stadtteilfest – das 2. Südfeuer auf dem Südheimer Platz am 23. September 2016.«

So lautet das Fazit der Arbeitsgruppe 3 „Mobilität im öffentlichen Raum“ innerhalb der Quartiersinitiative „Heslach im Blick“.
Ein toller Erfolg für die bürgerschaftlich engagierte Gruppe, die sich für die Belebung des Platzes im Stuttgarter Süden stark macht.
Südfeuer auf dem Südheimer Platz, die Zweite weiterlesen

„Zweites Südfeuer“ auf dem Südheimer Platz

HiB_Logo_ges

Motiviert durch den großen Zuspruch beim ersten „Südfeuer“ lädt die Initiative „Heslach im Blick – Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raum“ zum „Zweiten Südfeuer“ am Freitag, 23. September 2016 von 16.00 bis 23.00 Uhr auf den Südheimer Platz ein. „Zweites Südfeuer“ auf dem Südheimer Platz weiterlesen

Die Quartiersinitiative „Heslach im Blick“ macht von sich reden

In der öffentlichen Bezirksbeiratssitzung am 8. März 2016 im Rudolf Schmid Saal des Gebrüder Schmid Zentrums im Generationenhaus Heslach wurde das unter hoher Bürgerbeteiligung initiierte Quartiersprojekt „Heslach im Blick“ zum Schwerpunktthema.
Alexander Gunsilius von der Stabsstelle Sozialplanung im Sozialamt der Stadt Stuttgart und Initiator des Quartiersprojektes stellte die Aktivitäten der 4 Arbeitsgruppen (AG) von „Heslach im Blick“ vor:

• „Die AG 1 – Feste im Quartier – habe sich mit der Organisation von Festen befasst. Inzwischen stehen das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach und der Handels-, Gewerbe- und Dienstleistungsverein (HGDV) „Der Süden“ als feste Partner für die Organisation und Durchführung von Festen zur Verfügung.“
Die Aktivitäten im Einzelnen: gebrueder-schmid-zentrum.de/heslachimblick/ag-1/.

„Ziel der AG 2 – Bürgerschaftliches Engagement in Paten- und Nachbarschaftenist es, Menschen zusammenzubringen. Daraus habe sich bspw. das erste Willkommensfest für Neubürger am 14.11.2015 entwickelt. Es ist geplant, die Aktivitäten für eine Willkommenskultur fortzusetzen.“
Die Aktivitäten im Einzelnen: gebrueder-schmid-zentrum.de/heslachimblick/ag-2/.

• „Die AG 3  Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raumbefasse sich mit der Gestaltung des Quartiers im öffentlichen Raum.“
Die Aktivitäten im Einzelnen: gebrueder-schmid-zentrum.de/heslachimblick/ag-3/.

Im Anschluss zeigten Teilnehmer der AG 3 ihre Präsentation über das 1. Stadtteilfest „Südfeuer“ und gaben die Ergebnisse einer Umfrage, die anlässlich der Veranstaltung dort stattgefunden hat, bekannt.

• Thema der AG 4Wohnen und Leben im Quartierist die Wohn- und Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger. Hierzu haben bereits verschiedene Informationsveranstaltungen stattgefunden.
Die Aktivitäten im Einzelnen: gebrueder-schmid-zentrum.de/heslachimblick/ag-4/.

Abschließend unterstrich Alexander Gunsilius die Wertschätzung für die Teilnehmer der einzelnen Arbeitsgruppen und dankte allen Beteiligten für das Engagement in den letzten vier Jahren.

Der Vorsitzende des Bezirksbeirats, Bezirksvorsteher Raiko Grieb teilte mit, dass die Arbeitsgruppen von „Heslach im Blick“ künftig zwei- bis dreimal im Jahr im Bezirksbeirat Süd über ihre Tätigkeit berichten werden.

„Heslach im Blick“ – beim Bezirksbeirat im Blickpunkt

Am 8. März 2016 stand der Südheimer Platz im Fokus der Bezirksbeiratssitzung. Im Rahmen der Quartiersinitiative Heslach im Blick berichtete die Arbeitsgruppe 3 „Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raum“ über ihre Aktivitäten rund um das Stadtteilfest „Südfeuer“ am 25. September 2015 und den Ergebnissen, die in Zukunft zur Wiederbelebung des Platzes beitragen werden.
Hier Zitate aus dem Protokoll des Bezirksbeirates: „Heslach im Blick“ – beim Bezirksbeirat im Blickpunkt weiterlesen

„Heslach im Blick“- das Quartiersprojekt im Blickpunkt des Bezirksbeirats

In der nächsten Sitzung des Bezirksbeirates Stuttgart-Süd am 8. März 2016 steht das Quartiersprojekt Heslach im Blick auf der Tagesordnung.

Dabei wird über die aktuellen Aktivitäten der einzelnen Arbeitsgruppen berichtet.

Den Schwerpunkt bildet die AG 3 Mobilität im öffentlichen Raum mit der Präsentation zur Gestaltung und Belebung des Südheimer Platzes.

Wie immer zu den Bezirksbeiratssitzungen, sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, ‚aus erster Hand‘ zu erfahren, was sich in unserem Quartier tut.
Hier die Tagesordnungspunkte: BB-Süd-2016-03-08-ö.pdf.

Der Südheimer Platz – ordentlich eingeheizt

Am 25. September 2015 lockte das 1. Stadtteilfest auf dem Südheimer Platz die Bürgerinnen und Bürger aus Heslach zum „Südfeuer“. Im Rahmen des Quartiersentwicklungsprojektes Heslach im Blick waren Jung und Alt eingeladen, aus dem Südheimer Platz vom Nachmittag bis in den späten Abend hinein im wahrsten Sinne des Wortes einen „Festplatz“ zu machen.
Wie die Bilder zeigen, ist dies wahrlich gelungen:

 

Der Südheimer Platz – ordentlich eingeheizt weiterlesen

Unser erstes „Südfeuer“ am Südheimer Platz

Einladung zum 1. Straßen- und Platzfest
Südfeuer am Südheimer Platz
mit Stockbrot, Feuerschale, Musik etc.
von der AG 3 „Mobilität im öffentlichen Raum“ im Rahmen der Initiative
„Heslach im Blick“
am 25. September 2015 von 16:00 bis 23:00 Uhr

Unser erstes „Südfeuer“ am Südheimer Platz weiterlesen

Ergebnisorientierter Rück- und Ausblick auf „Heslach im Blick“

Am 23. April 2015 kamen die Teilnehmer des Gesamtarbeitskreises im Quartiersprojekt „Heslach im Blick“ zusammen, um sowohl einen Rückblick über die unterschiedlichsten Aktivitäten zu geben als auch Strukturen zu schaffen, wie die bisher erfolgreiche Arbeit konzeptionell und strategisch in nachhaltige Form- und Regelstrukturen weitergeführt wird.

Das grundsätzliche Fazit aller vier Arbeitskreise, die sich im Frühjahr 2012 im Rahmen eines eingeleiteten Bürgerbeteiligungsprozesses gebildet hatten, ist eindeutig positiv bewertet worden. Das Ziel, die Bürgerbeteiligung und Bürgernähe im nachbarschaftlichen Miteinander für mehr Lebensqualität zu fördern, wurde erreicht. Und auch die Strukturen, das Quartiersprojekt auf Nachhaltigkeit auszulegen, sind umgesetzt.

Zu den bisherigen Aktivitäten der vier Arbeitsgruppen (AG’s)
– AG 1: Feste im Quartier
– AG 2: Bürgerschaftliches Engagement in Paten- und Nachbarschaften
– AG 3: Barrierefreiheit und Mobilität im öffentlichen Raum
– AG 4: Wohnen und Leben im Quartier
gibt es hier einen zusammenfassenden Bericht:
http://gebrueder-schmid-zentrum.de/28-monate-heslach-im-blick/.

Für die Zukunft wurden folgende strategischen Vereinbarungen getroffen:
➤ Jeweils zwei Arbeitsgruppen-Verantwortliche werden sich 2-3x im Jahr treffen und die Ergebnisse der einzelnen AG’S zusammenführen.
➤ Die Ergebnisse der einzelnen AG’s werden 1x jährlich bei einem Gesamttreffen im Rahmen eines Bürgerabends unter Beteiligung des Bezirksbeirates und Bezirksvorstehers für den Stuttgarter Süden von den Arbeitsgruppen-Verantwortlichen der Öffentlichkeit vorgestellt.
➤ Die interaktive Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Arbeitsgruppen ist gewünscht und wird – wenn es sich anbietet – gefördert.

Abschließend haben sich alle Teilnehmer einstimmig dafür ausgesprochen, dass für alle Arbeitsgruppen weitere bürgerschaftlich Engagierte, die sich mit Rat und Tat für das Quartiersprojekt einbinden möchten, jederzeit willkommen sind.